Griechen wollen keine Brisanz durch politische Parallelen

Europameister von 2004 zuversichtlich

SID
Montag, 18.06.2012 | 16:14 Uhr
Jose Holebas glaubt an einen Patzer von Manuel Neuer
© Getty
Advertisement
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit S04, VfB, SGE & SVW
Primera División
Live
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Live
Rangers -
Celtic
Premier League
Live
West Ham -
Tottenham
CSL
Live
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
Live
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Kämpfen wollen sie, die Griechen, alles geben - doch zusätzliche Brisanz durch Parallelen zum angespannten Verhältnis beider Länder will der Europameister von 2004 nicht in das Viertelfinale am Freitag gegen Deutschland bringen. "Es ist ein Fußballspiel - nicht mehr. Uns geht es einzig darum, den griechischen Fans Freude zu bereiten", sagte Mittelfeldspieler Ioannis Maniatis am Montag auf einer Pressekonferenz in Legionowo. Die Euro-Krise soll außen vorbleiben.

Obwohl die Griechen bislang noch nie gegen die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gewinnen konnten, gehen die Hellenen mit Zuversicht in die Partie in Danzig. "Die deutsche Mannschaft ist eine der besten bei der EM und der klare Favorit, aber wir haben unsere Chancen", sagte Maniatis: "Wir haben keine Angst. Wir glauben an uns." Respekt, aber keine Furcht. Dieses Credo beten die Spieler wie eine immer wiederkehrende Litanei herunter.

Am Sonntagabend hatte die Mannschaft im Teamquartier hauptsächlich den 2:1-Sieg von Deutschland gegen Dänemark verfolgt. "Wir hatten aber auch den Liveticker von der Präsidentschaftswahl in der Heimat im Blick. Das war von größerer Bedeutung für unser Land", sagte Maniatis.

Hochzeitstermin am Finaltag

Sollten die Griechen Deutschland bezwingen und es wie vor acht Jahren sogar bis ins Finale schaffen, hätte er übrigens ein Problem. Der Termin für seine Hochzeit ist seit einem Jahr auf den 1. Juli festgelegt - der Spieler von Olympiakos Piräus war offenbar zu pessimistisch oder gedankenlos, was das EM-Finale am selben Tag angeht. Sein Mitspieler Grigoris Makos bot Unterstützung an: "Ich habe den passenden Vollbart und kann als Priester einspringen."

Linksverteidiger Hose Holebas will unterdessen in Nationaltorhüter Manuel Neuer einen möglichen Schwachpunkt ausgemacht haben. "Neuer ist ein guter Torwart, hat aber ab und zu einen Patzer drin. Das sieht man ja öfters bei ihm", sagte der gebürtige Aschaffenburger, der im Viertelfinale nach zwei Gelben Karten ebenso wie Kapitän Georgios Karagounis gesperrt ist.

Trainer Fernando Santos hatte der deutschen Mannschaft bereits am Sonntag mit markigen Worten einen großen Kampf angekündigt. "Wir sind nicht die Besten der Welt, aber wer gegen uns spielt, muss Blut spucken, um uns zu bezwingen", hatte der Portugiese gesagt. Makos formulierte es am Montag etwas abgeschwächter: "Wir werden den Deutschen in die Augen schauen und kämpfen."

Kyriakos Papadopoulos bedauert es dagegen, dass es zum Duell mit Deutschland kommt. "Es ist schade, dass eine Mannschaft ausscheiden muss", sagte der Schalker Innenverteidiger, der schon vor der EM erklärt hatte: "Wenn wir es nicht schaffen sollten, wünsche ich Deutschland den Titel."

Jose Holebas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung