Sorgen um Timoschenko-Camp

Fanmeile in Kiew wird erweitert

SID
Montag, 18.06.2012 | 13:32 Uhr
Das Erreichen des Viertelfinals würde in der Ukraine zum Ausnahmezustand führen
© spox
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die größte Fanmeile der Europameisterschaft in der ukrainischen Hauptstadt Kiew wird in den nächsten Tagen noch einmal erweitert. Diesem Plan der Stadtverwaltung könnte eventuell das Protest-Camp zugunsten der inhaftierten Julia Timoschenko zum Opfer fallen, das der Regierung ohnehin ein Dorn im Auge ist.

Am kommenden Wochenende würden bis zu 200.000 Menschen erwartet, falls die Ukraine morgen mit einem Sieg über England ins Viertelfinale einzöge. Zum Finale am 1. Juli gehe man von einer Rekordzahl an Besuchern aus, sagte Alexander Popow, Chef der Kiewer Stadtverwaltung, am Dienstag.

Offen blieb hingegen die Frage, ob aufgrund der Erweiterung das Timoschenko-Protest-Camp aufgelöst wird. Die Protestler haben ihre Zelte direkt am Haupteingang der Meile auf der Hauptstraße Kreschtatyk aufgeschlagen. Sie wurden in den letzten Wochen geduldet.

Die Fanmeile war während der EM stets sehr gut besucht, alleine beim Spiel der Ukraine gegen Schweden seien 100.000 Menschen geschätzt worden, während der Begegnung Ukraine gegen Frankreich sogar 140.000.

Die Gruppe D im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung