EM 2020

UEFA prüft Vergabe an mehrere Länder

SID
Samstag, 30.06.2012 | 14:20 Uhr
UEFA-Präsident Michel Platini denkt über eine EM-Vergabe-Reform nach
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die UEFA prüft einen Plan, die Spiele der Europameisterschaft 2020 in mehreren Länder austragen zu lassen.

Die UEFA prüft einen Plan, die Spiele der Europameisterschaft 2020 in mehreren Länder austragen zu lassen. UEFA-Präsident Michel Platini sagte am Samstag in Kiew, auf einer Pressekonferenz: "Es geht darum, die EM in 12 oder 14 europäischen Städten auszutragen." Momentan sei das Konzept nur eine Idee.

"Wir sollten darüber nachdenken, ob wir die EM in einem Land oder über Europa verteilt austragen", erklärte der Franzose. Die Entscheidung könnte nach seinen Aussagen im Dezember oder Januar fallen. 2016 findet die nächste EM in Frankreich statt.

Derweil zog Platini im Hinblick auf die laufende Europameisterschaft ein positives Fazit: "Polen und die Ukraine haben ein fantastisches Turnier organisiert. Mehr als 1,3 Millionen Menschen haben die Spiele in den Stadien verfolgt. Das war ein Rekord. Ich bin stolz auf die beiden Länder, auf die Spieler, die Angriffsfußball gezeigt haben, auf die Fans und auf alle, die involviert waren."

EM 2012: Das Finale zwischen Spanien und Italien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung