Trotz Nichtnominierung

Hodgson sieht Zukunft für Ferdinand

SID
Sonntag, 10.06.2012 | 11:10 Uhr
Rio Ferdinand (r.) könnte nach der EM wieder ins englische Nationaltrikot schlüpfen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Englands Nationaltrainer Roy Hodgson hat Abwehrstar Rio Ferdinand trotz seiner Nicht-Nominierung für die EM Hoffnungen auf eine Zukunft im englischen Team gemacht.

"Ferdinand hat keinen Grund zu befürchten, dass seine internationale Karriere vorbei ist", sagte der 64-Jährige im Interview mit BBC Sport und ergänzte: "Solange er spielt, werde ich ihn im Auge behalten." Ferdinand hatte zuletzt bezweifelt, dass er noch einmal eine Rolle spielen wird: "Man muss damit rechnen, dass es für mich im englischen Team vorbei ist."

Der 81-malige Nationalspieler war trotz der Verletzung von Innenverteidiger Gary Cahill nicht in den EM-Kader berufen worden. Stattdessen setzte Hodgson auf den unerfahrenen Martin Kelly. Den Verzicht auf den 33-Jährigen begründet Hodgson vor allem mit "sportlichen Gründen".

In englischen Medienberichten wird diese Version angezweifelt. Demnach gilt das angespannte Verhältnis zwischen Ferdinand und Abwehrchef John Terry als wahrer Grund. Der Chelsea-Spieler sieht sich dem Vorwurf rassistischer Beleidigungen gegenüber Anton Ferdinand, dem bei Queens Park Rangers spielenden Bruder von Rio Ferdinand, ausgesetzt. Terry bestreitet die Vorwürfe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung