Nach Viertelfinal-Aus

Engländer greifen italienischen Autokorso an

SID
Montag, 25.06.2012 | 13:58 Uhr
England war nach 120 Minuten wieder einmal im Elfmeterschießen gescheitert
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

In Bedford ist es nach dem Viertelfinal-Aus der englischen Nationalmannschaft bei der EM gegen Italien zu Ausschreitungen gekommen. Rund 150 Engländer hatten nach dem 2:4 im Elfmeterschießen die Konfrontation mit italienischen Fans gesucht.

Einige von ihnen griffen einen italienischen Autokorso an. "Es wurden Fahrzeuge demoliert und eine Person wurde leicht verletzt", sagte ein Polizeisprecher dem britischen Sender BBC am Montag. Vier Unruhestifter wurden dabei verhaftet. Drei wegen Sachbeschädigung, einer wegen Körperverletzung. Insgesamt hatten rund 1.200 Anhänger der "Three Lions" im Zentrum der englischen Stadt mit angesehen, wie ihr Team im Kiewer Olympiastadion unterlag.

England - Italien: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung