Montag, 25.06.2012

Nach dem EM-Aus der Engländer

Young und Cole rassistisch beleidigt

Die Londoner Polizei hat am Montag eine Untersuchung wegen rassistischer Beleidigungen zweier englischer Fußballspieler eingeleitet. Die beiden dunkelhäutigen Spieler Ashley Cole und Ashley Young waren im sozialen Netzwerk Twitter beleidigt worden, nachdem sie ihre Elfmeter am Sonntag im Elfmeterschießen der Engländer im EM-Viertelfinale gegen Italien (2:4 i. E.) nicht verwandelt hatten.

Ashley Young (l.) und Ashley Cole verschossen ihre Elfmeter gegen Italien
© Getty
Ashley Young (l.) und Ashley Cole verschossen ihre Elfmeter gegen Italien
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Nach Angaben der Polizei wurden die Kommentare über einen Twitter-Account eingestellt, der "vermutlich von London aus" genutzt wird.

Bereits im März war ein walisischer Student wegen eines ähnlichen Vergehens für 56 Tage inhaftiert worden.

Er hatte zwei andere Twitter-User rassistisch beleidigt und den dunkelhäutigen Spieler Fabrice Muamba von den Bolton Wanderers verspottet, der bei einem FA-Pokalspiel gegen Tottenham Hotspur zusammengebrochen und fast gestorben war.

England bei der EM 2012

Das könnte Sie auch interessieren
EM-Finale 2020 in München? Der DFB hält trotz Istanbuls Olympianiederlage an der Bewerbung fest

DFB hält an Bewerbung für EM-Finale 2020 fest

Neben München bewirbt sich nun auch die Stadt Berlin für die EURO 2020

Auch Berlin plant Bewerbung für EURO 2020

Bert van Marwijk reagierte mit Überraschung auf die Analyse des niederländischen Verbandes KNVB

Kritik an Fitnesszustand: Van Marwijk gelassen


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.