Nach dem EM-Aus der Engländer

Young und Cole rassistisch beleidigt

SID
Montag, 25.06.2012 | 22:06 Uhr
Ashley Young (l.) und Ashley Cole verschossen ihre Elfmeter gegen Italien
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Die Londoner Polizei hat am Montag eine Untersuchung wegen rassistischer Beleidigungen zweier englischer Fußballspieler eingeleitet. Die beiden dunkelhäutigen Spieler Ashley Cole und Ashley Young waren im sozialen Netzwerk Twitter beleidigt worden, nachdem sie ihre Elfmeter am Sonntag im Elfmeterschießen der Engländer im EM-Viertelfinale gegen Italien (2:4 i. E.) nicht verwandelt hatten.

Nach Angaben der Polizei wurden die Kommentare über einen Twitter-Account eingestellt, der "vermutlich von London aus" genutzt wird.

Bereits im März war ein walisischer Student wegen eines ähnlichen Vergehens für 56 Tage inhaftiert worden.

Er hatte zwei andere Twitter-User rassistisch beleidigt und den dunkelhäutigen Spieler Fabrice Muamba von den Bolton Wanderers verspottet, der bei einem FA-Pokalspiel gegen Tottenham Hotspur zusammengebrochen und fast gestorben war.

England bei der EM 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung