Nach der EURO

Woronin beendet Nationalelf-Karriere

SID
Dienstag, 12.06.2012 | 12:22 Uhr
Andrej Woronin (l.) absolvierte gegen Schweden sein 73. Länderspiel
© spox
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der frühere Bundesligaprofi Andrej Woronin beendet nach der Europameisterschaft seine Karriere in der ukrainischen Fußball-Nationalmannschaft. Das verkündete der 32-Jährige nach dem 2:1-Auftaktsieg des Gastgebers über Schweden.

Vorher wolle er aber noch die EM im eigenen Land genießen. "Jetzt zu Hause die EM zu spielen, ist richtig geil. Es ist für uns beide das letzte Turnier", sagte Woronin mit Blick auf den zweifachen Torschützen Andrej Schewtschenko, der nach der Endrunde seine Laufbahn womöglich ganz beenden wird.

Unklar ist auch noch, für welchen Klub Woronin in der kommenden Saison spielt. Der Stürmer möchte Dynamo Moskau im Sommer verlassen, nachdem er seinen Stammplatz verloren hat.

Rückkehr in die Bundesliga möglich

Dabei kann sich Woronin eine Rückkehr in die Bundesliga gut vorstellen. In Deutschland hatte er bereits für Borussia Mönchengladbach, FSV Mainz 05, 1. FC Köln, Bayer Leverkusen und Hertha BSC gespielt.

Bei der EM gehe es darum, die Gruppenphase zu überstehen. "Unsere Aufgabe ist es, so weiterzumachen wie gegen Schweden", sagte Woronin. Als Anwärter auf den Titel sieht er die Ukraine nicht unbedingt: "Deutschland hat da größere Chancen."

Andrej Woronin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung