Russische Fans aus Polen ausgewiesen

Dsagojew hofft auf disziplinierte Fans

SID
Freitag, 15.06.2012 | 19:28 Uhr
Alan Dschagojew erzielte bislang drei Tore für die Russen im laufenden Turnier
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Russlands dreifacher Torschütze Alan Dsagojew ist vom Erreichen des Viertelfinals bei der EM überzeugt und appelliert an die Disziplin der eigenen Fans.

"Wir sind sehr fokussiert und ich glaube an ein Weiterkommen", sagte der 21-Jährige auf einer Pressekonferenz am Freitagabend in Warschau. Russland trifft am Samstag (20.45 Uhr) im dritten Vorrundenspiel in Warschau auf das Team von Griechenland. Dsagojew appellierte auch an die Disziplin der eigenen Fans: "Wir können es nicht gebrauchen, sechs Punkte zu verlieren."

Russische Anhänger hatten am vergangenen Freitag in Breslau Feuerwerkskörper auf den Platz geworfen, illegale Fahnen geschwenkt und Ordner im Stadion heftig attackiert. Die UEFA hatte daraufhin ein Bußgeld von 120.000 Euro und eine Bewährungsstrafe von sechs Punkten Abzug für die Qualifikation zur nächsten EM 2016 in Frankreich verhängt.

Der "Sbornaja" reicht für den Einzug ins Viertelfinale ein Remis. Griechenland benötigt einen Sieg, um doch noch eine in die Runde der letzten Acht einziehen zu können. Im zweiten Spiel der Gruppe A treffen in Breslau zur gleichen Zeit Polen und Tschechien aufeinander.

Zwei russische Fans ausgewiesen

Zwei russische Fußballfans sind aus Polen ausgewiesen worden. Die beiden Personen waren an den Fanausschreitungen am Rande des Spiels Polen und Russland (1:1) am Dienstag in Warschau beteiligt. Bei den schweren Krawallen hatte die Polizei nach offiziellen Angaben 184 Personen festgenommen.

Die zwei Verurteilten dürfen nach dem Urteil des Warschauer Gerichts in den nächsten fünf Jahren weder nach Polen noch in ein Mitgliedsland des Schengener Abkommens einreisen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung