England im Dauerpech

Achillessehnenriss beim Torwarttrainer

SID
Montag, 11.06.2012 | 21:39 Uhr
Ray Clemence (M.) konnte nur gestützt von zwei Kollegen vom Platz humpeln
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Englands Fußballern bleibt das Pech treu. Unmittelbar vor dem Auftaktspiel der Gruppe D gegen Frankreich (1:1) am Montag verletzte sich Torwarttrainer Ray Clemence und konnte nur gestützt von zwei Kollegen vom Platz humpeln.

Der englische Chefcoach Roy Hodgson lachte ironisch, als er diesen Zwischenfall auf der Pressekonferenz nach der Partie thematisierte.

"Unser Verletzungspech geht in einer schier unglaublichen Weise weiter", sagte Hodgson. "Ray Clemence hat sich beim Aufwärmen die Achillessehne gerissen. Er fliegt zurück nach England, um sich operieren zu lassen."

Bereits vor dem Start des Turniers hatten in Frank Lampard, Gary Cahill und Gareth Barry drei wichtige Spieler wegen Verletzungen ihre Teilnahme absagen müssen.

Der Spielplan der EM 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung