Dienstag, 26.06.2012

Auch Stevens ergreift Partei für Hollands Stürmer

Van der Vaart: "Klaas-Jan ist kein Stinkstiefel"

Am Montag berichteten holländische Medien über Gegenwind für Klaas-Jan Huntelaar in der Elftal und beriefen sich dabei auf einen anonymen Insider. Nun stellen sich Rafael van der Vaart und Huub Stevens schützend vor den Schalker Stürmer.

Klaas-Jan Huntelaar (r.) erhält Unterstützung aus den Reihen der Nationalmannschaft
© Getty
Klaas-Jan Huntelaar (r.) erhält Unterstützung aus den Reihen der Nationalmannschaft

"Er hat sich unmöglich verhalten während der Europameisterschaft. Der Trainer hätte ihn nach Hause schicken müssen", zitierte das "NRC Handelsblad" am Montag einen Insider aus der holländischen Nationalmannschaft, der nicht gut auf Klaas-Jan Huntelaar zu sprechen war.

Nun ergreifen jedoch die Ersten Partei für den aktuellen Torschützenkönig der Bundesliga. Nationalmannschaftskollege Rafael van der Vaart sagte gegenüber "Bild": "Klaas-Jan ist kein Stinkstiefel. Er ist ein großartiger Stürmer, der mit seinen Toren für Schalke die EM-Nominierung gerechtfertigt hat. Ich weiß nicht, wie man so etwas von Huntelaar behaupten kann."

Stevens: "Er war enttäuscht"

Auch der Schalker Trainer Huub Stevens stellt sich in der "Bild" vor seinen Stürmer, deutet dabei aber an, dass es tatsächlich schlechte Stimmung in der Elftal gibt: "Diese versteckten Vorwürfe sind typisch dafür, wie die Holländer bei der EM miteinander umgegangen sind. Deshalb haben sie auch nicht als Mannschaft funktioniert. Klaas-Jan ist überhaupt kein Stinkstiefel, ganz im Gegenteil. Er war enttäuscht, nicht zu spielen, und hat seine Meinung. Wenn die interne Kommunikation stimmt, darf das kein Problem sein."

Huntelaar selbst hat sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert."Er soll im Urlaub den Kopf frei kriegen, um sich dann wieder voll auf Schalke zu konzentrieren. Ich gehe davon aus, dass er seinen Vertrag verlängert", sagte Stevens.

EM 2012: Alle Spiele im Überblick

Pressestimmen zum DFB-Sieg gegen Oranje
Niederlande: Dem "Telegraaf" fehlen die Worte, übrig bleibt nur ein ernüchterndes "Oh, Oh, Oranje"
© Getty
1/10
Niederlande: Dem "Telegraaf" fehlen die Worte, übrig bleibt nur ein ernüchterndes "Oh, Oh, Oranje"
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/pressestimmen-dfb-team/nach-niederlande-spiel/deutschland-holland-reaktionen-presse-mario-gomez-arjen-robben.html
Niederlande: "Starkes Deutschland bringt Oranje an den Rand des Abgrundes" titelt "Voetbal International" furchteinflößend
© Getty
2/10
Niederlande: "Starkes Deutschland bringt Oranje an den Rand des Abgrundes" titelt "Voetbal International" furchteinflößend
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/pressestimmen-dfb-team/nach-niederlande-spiel/deutschland-holland-reaktionen-presse-mario-gomez-arjen-robben,seite=2.html
Schweiz: Der "Blick" geht mit Robben und Co. knallhart ins Gericht
© Getty
3/10
Schweiz: Der "Blick" geht mit Robben und Co. knallhart ins Gericht
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/pressestimmen-dfb-team/nach-niederlande-spiel/deutschland-holland-reaktionen-presse-mario-gomez-arjen-robben,seite=3.html
Italien: Mit spektakulären Prädikaten wirft die italienische Presse gerne um sich, nachzufragen bei Miro Klose ("Il Panzer"). Von heute an heißt Mario Gomez "Hurrikan"
© Getty
4/10
Italien: Mit spektakulären Prädikaten wirft die italienische Presse gerne um sich, nachzufragen bei Miro Klose ("Il Panzer"). Von heute an heißt Mario Gomez "Hurrikan"
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/pressestimmen-dfb-team/nach-niederlande-spiel/deutschland-holland-reaktionen-presse-mario-gomez-arjen-robben,seite=4.html
Deutschland: "GEIL, GEILER, GOMEZ!" - eine "Bild"-Schlagzeile, wie sie im Buche steht
© Getty
5/10
Deutschland: "GEIL, GEILER, GOMEZ!" - eine "Bild"-Schlagzeile, wie sie im Buche steht
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/pressestimmen-dfb-team/nach-niederlande-spiel/deutschland-holland-reaktionen-presse-mario-gomez-arjen-robben,seite=5.html
Deutschland: Die "Süddeutsche" stellt einen bildlichen Vergleich an und trifft genau ins Schwarze
© Getty
6/10
Deutschland: Die "Süddeutsche" stellt einen bildlichen Vergleich an und trifft genau ins Schwarze
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/pressestimmen-dfb-team/nach-niederlande-spiel/deutschland-holland-reaktionen-presse-mario-gomez-arjen-robben,seite=6.html
Deutschland: Einen Hauch weniger einfallsreich titelt der "Spiegel"
© Getty
7/10
Deutschland: Einen Hauch weniger einfallsreich titelt der "Spiegel"
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/pressestimmen-dfb-team/nach-niederlande-spiel/deutschland-holland-reaktionen-presse-mario-gomez-arjen-robben,seite=7.html
England: Die "Daily Mail" bleibt vergleichbar harmlos und analysiert: "Gomez-Doppelpack bringt Holland an den Rand eines frühen EURO-Endes"
© Getty
8/10
England: Die "Daily Mail" bleibt vergleichbar harmlos und analysiert: "Gomez-Doppelpack bringt Holland an den Rand eines frühen EURO-Endes"
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/pressestimmen-dfb-team/nach-niederlande-spiel/deutschland-holland-reaktionen-presse-mario-gomez-arjen-robben,seite=8.html
England: "Sky Sports" huldigt "Super Mario". So wird's gemacht!
© Getty
9/10
England: "Sky Sports" huldigt "Super Mario". So wird's gemacht!
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/pressestimmen-dfb-team/nach-niederlande-spiel/deutschland-holland-reaktionen-presse-mario-gomez-arjen-robben,seite=9.html
Spanien: Bei der "Marca" darf Mesut Özil auf dem Titelbild nicht fehlen. "Doppelpack von Gomez und Holland hängt in den Seilen"
© Getty
10/10
Spanien: Bei der "Marca" darf Mesut Özil auf dem Titelbild nicht fehlen. "Doppelpack von Gomez und Holland hängt in den Seilen"
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/pressestimmen-dfb-team/nach-niederlande-spiel/deutschland-holland-reaktionen-presse-mario-gomez-arjen-robben,seite=10.html
 

Martin Grabmann

Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.