Premier Monti plädiert für Fußball-Pause

SID
Dienstag, 29.05.2012 | 16:53 Uhr
Geht es nach Regierungschef Mario Monti, soll der italienische Fußball eine Pause einlegen.
© Getty
Advertisement
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Ein Erdbeben in Parma, ein abgesagtes Testspiel und erneute Untersuchungen wegen des Wett- und Manipulationsskandals: Statt sich konzentriert auf die EM vorzubereiten, müssen Italiens Nationalspieler sich mit Polizei-Razzien, Drohungen der Politik und Naturkatastrophen auseinandersetzen. Angesichts des jüngsten Wett- und Manipulationsskandals hat Regierungschef Monti vorgeschlagen, eine Fußball-Pause einzulegen.

"Mit all den Opfern und dem anhaltenden Schock der Menschen erscheint es uns nicht richtig, das Spiel anzusetzen. Der Fußball hat jetzt Pause", sagte Vincenzo Bernazzoli, Präsident der Provinz Parma.

"Das sind Momente, die einen nachdenklich machten", sagte Nationaltrainer Cesare Prandelli.

Prandelli genervt

Zuvor hatte der Wett- und Manipulationsskandal das Nationalteam erreicht. Am Montagmorgen führte die Polizei eine Razzia im Trainingslager des viermaligen Weltmeisters in der Nähe von Florenz durch.

Unter anderem steht Nationalspieler Domenico Criscito vom russischen Spitzenklub Zenit St. Petersburg unter dringendem Tatverdacht. Kurz nach der Razzia wurde Criscito aus dem EM-Aufgebot der Italiener gestrichen.

An Verteidiger Leonardo Bonucci von Juventus Turin, ebenfalls im Visier der Ermittler, hielt Nationaltrainer Cesare Prandelli indes fest. "Ich wiederhole es: Bonucci hat noch keine Benachrichtigung durch die Staatsanwaltschaft erhalten", sagte Prandelli genervt.

Es ist das zweite Mal, dass die Vorbereitung der Squadra Azzurra auf ein großes Turnier von Vorfällen im eigenen Land überschattet wird. 2006 sorgte die Aufdeckung von abgesprochenen Spielen und bestochenen Spielern und Schiedsrichtern unter anderem für den Zwangsabstieg von Juventus Turin. Im folgenden Sommer holte Italien in Deutschland den WM-Titel. "Der Vergleich ist ein Klischee", sagte Prandelli.

Regierungschef Monti plädiert für Fußball-Pause

Aus seiner Sicht sei es eine gute Idee, den Spielbetrieb für "zwei oder drei Jahre" zu unterbrechen, sagte Monti am Dienstag, betonte aber zugleich, dass es sich dabei "nicht um einen Vorschlag von Regierungsseite, sondern die Antwort auf eine Frage" handele, die er sich "selbst gestellt" habe.

Seit Beginn der Ermittlungen vor etwa einem Jahr wurden in Italien mehr als 50 Personen in Zusammenhang mit dem Wettskandal verhaftet.

Italiens EM-Kader

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung