"Boykotts immer sinn- und erfolglos"

SID
Montag, 30.04.2012 | 11:19 Uhr
DOSB-Präsident Thomas Bach hält nichts von einem EM-Boykott
© Getty
Advertisement
Superliga
Midtjylland -
Horsens
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

DOSB-Präsident Thomas Bach hat sich gegen einen Boykott der Spiele in der Ukraine bei der Fußball-EM vom 8. Juni bis zum 1. Juli ausgesprochen.

"Ein Boykott hat sich in der Vergangenheit immer als sinn- und erfolglos erwiesen. Ein Boykott ist nicht das richtige Mittel", sagte Bach im Interview mit dem Radiosender "hr-Info".

Die Ukraine steht derzeit wegen der Haftbedingungen der ehemaligen Ministerpräsidentin Julia Timoschenko scharf in der Kritik.

Bach wies unterdessen auf die Stärke des Sports als "Kommunikationsplattform" hin. "Man sieht doch, dass nun auch die Fußball-Europameisterschaft zu einer Auseinandersetzung mit den politischen Verhältnissen führt. Sie führt auch in der Ukraine zu einem Nachdenken", sagte der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB): "Genau darin liegt die Kraft des Sports."

Die EM 2012 im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung