Dienstag, 28.02.2012

Einnahmen gegenüber 2008 rückläufig

Für EM 2012 verzichtet UEFA auf viel Geld

In Nyon am Genfer See blicken die Mitarbeiter der UEFA mit gemischten Gefühlen auf den kommenden Sommer. Die EM, das Festival der besten 16 Nationalmannschaften des Kontinents, wird zur organisatorischen Mammutaufgabe. Das Projekt, zum dritten Mal ein EM-Turnier in zwei Ländern durchzuführen, kostet die UEFA viel Geld.

Im kommenden Sommer findet die EM 2012 in Polen und der Ukraine statt
© Getty
Im kommenden Sommer findet die EM 2012 in Polen und der Ukraine statt

Das liegt nicht nur am höheren Aufwand, viele Strukturen doppelt in Polen und der Ukraine zu schaffen. Bei den Einnahmen muss der Europa-Verband sogar erstmals Einbußen hinnehmen.

Mit der Vergabe der EM 2012 in die ehemaligen Ostblockstaaten ist der stetige Einnahmezuwachs aus den EM-Turnieren gestoppt.

Das Wachstum ist gestoppt

Im Budget für das EM-Turnier (8. Juni bis 1. Juli) hat die UEFA Einnahmen von 1,345 Milliarden Euro vorgesehen. Vor vier Jahren beim Turnier in der Schweiz und Österreich lagen sie mit 1,351 Milliarden Euro noch höher. Im Vergleich zur EM 2004 in Portugal waren die finanziellen Zuflüsse für die UEFA 2008 um fast 60 Prozent gewachsen.

Doch das Wachstum ist gestoppt. Polen und vor allem die Ukraine sind in vielen Bereichen noch nicht so entwickelt, dass die UEFA so hohe Einnahmen wie in westeuropäischen Ländern erzielen könnte. Der Sprung in neue finanzielle Dimensionen soll nun erst 2016 erfolgen, wenn die EM in Frankreich erstmals mit 24 Mannschaften stattfindet.

Einnahmequellen haben sich unterschiedlcih entwickelt

Die vier Haupteinnahmequellen haben sich unterschiedlich entwickelt. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Medienrechte kletterten gegenüber 2008 um weitere 40 Millionen Euro (fünf Prozent) auf insgesamt 840 Millionen Euro.

Damit stieg ihr Anteil am Gesamtetat von 59,3 auf 62,5 Prozent. Die Einnahmen aus den kommerziellen Rechten blieben fast unverändert. Sie verringerten sich leicht von 294 Millionen Euro auf 290 Millionen.

EM-Stadien 2012: Ostsee-Perlen & ukrainische Ufos
Soccer City in Johannesburg? Nein, wir sind in Polen! Nicht unweit der Ostsee steht das goldene EM-Stadion von Danzig. Knapp 44.000 Fans können hier jubeln
© Getty
1/8
Soccer City in Johannesburg? Nein, wir sind in Polen! Nicht unweit der Ostsee steht das goldene EM-Stadion von Danzig. Knapp 44.000 Fans können hier jubeln
/de/sport/diashows/1109/em-2012-stadien/polen-ukraine-breslau-danzig-donezk-warschau-kiew-lemberg-charkow-posen-breslau.html
Die polnischen Nationalfarben an der Außenwand sollen die Spieler zu Höchstleistungen animieren. In Warschau beginnt mit dem Eröffnungsspiel die Europameisterschaft
© Imago
2/8
Die polnischen Nationalfarben an der Außenwand sollen die Spieler zu Höchstleistungen animieren. In Warschau beginnt mit dem Eröffnungsspiel die Europameisterschaft
/de/sport/diashows/1109/em-2012-stadien/polen-ukraine-breslau-danzig-donezk-warschau-kiew-lemberg-charkow-posen-breslau,seite=2.html
Das Stadion von Breslau fasst knapp 43.000 Zuschauer und ist Austragungsort dreier Vorrundenspiele. Schlappe 200 Millionen Euro hat das Schmuckstück gekostet
© Getty
3/8
Das Stadion von Breslau fasst knapp 43.000 Zuschauer und ist Austragungsort dreier Vorrundenspiele. Schlappe 200 Millionen Euro hat das Schmuckstück gekostet
/de/sport/diashows/1109/em-2012-stadien/polen-ukraine-breslau-danzig-donezk-warschau-kiew-lemberg-charkow-posen-breslau,seite=3.html
Das EM-Stadion in Posen wurde als erstes Stadion eingeweiht. Ein schönes Schmuckkästchen ist es geworden. Dreimal rollt hier während der EM der Ball
© Imago
4/8
Das EM-Stadion in Posen wurde als erstes Stadion eingeweiht. Ein schönes Schmuckkästchen ist es geworden. Dreimal rollt hier während der EM der Ball
/de/sport/diashows/1109/em-2012-stadien/polen-ukraine-breslau-danzig-donezk-warschau-kiew-lemberg-charkow-posen-breslau,seite=4.html
Ufo mit Planschbecken? Das Stadion von Donezk kann schon mal 52.000 Zuschauer auf andere Gedanken bringen
© Imago
5/8
Ufo mit Planschbecken? Das Stadion von Donezk kann schon mal 52.000 Zuschauer auf andere Gedanken bringen
/de/sport/diashows/1109/em-2012-stadien/polen-ukraine-breslau-danzig-donezk-warschau-kiew-lemberg-charkow-posen-breslau,seite=5.html
Die Arena von Charkiw lässt den Himmel blau erstrahlen. In dem renovierten Stadion können knapp 42.000 Fans drei Vorrundenspiele genießen
© Imago
6/8
Die Arena von Charkiw lässt den Himmel blau erstrahlen. In dem renovierten Stadion können knapp 42.000 Fans drei Vorrundenspiele genießen
/de/sport/diashows/1109/em-2012-stadien/polen-ukraine-breslau-danzig-donezk-warschau-kiew-lemberg-charkow-posen-breslau,seite=6.html
Ende Oktober wurde das Stadion in Lviv feierlich eröffnet. Mit Drachen und Kleopatra
© Imago
7/8
Ende Oktober wurde das Stadion in Lviv feierlich eröffnet. Mit Drachen und Kleopatra
/de/sport/diashows/1109/em-2012-stadien/polen-ukraine-breslau-danzig-donezk-warschau-kiew-lemberg-charkow-posen-breslau,seite=7.html
Hübsches Ding! Im größten Stadion der EM wird der Europameister gekrönt. Wer kann in Kiew den Pokal in die Höhe stemmen?
© Imago
8/8
Hübsches Ding! Im größten Stadion der EM wird der Europameister gekrönt. Wer kann in Kiew den Pokal in die Höhe stemmen?
/de/sport/diashows/1109/em-2012-stadien/polen-ukraine-breslau-danzig-donezk-warschau-kiew-lemberg-charkow-posen-breslau,seite=8.html
 

EM eine finanzielle Erfolgsgeschichte

Kräftig abgesackt ist der Hospitality-Bereich, in dem vor vier Jahren noch 155 Millionen Euro erlöst wurden, diesmal aber nur 100 Millionen in die Kassen fließen werden. Die Gründe: Die VIP-Tribünen sind kleiner in den acht Stadien in Polen und der Ukraine, und es sind nicht die gleichen Preise für die Top-Plätze durchzusetzen.

Der Verkauf der normalen Eintrittskarten ist neben den Medienrechten der zweite Bereich mit einer Einnahmesteigerung von 100 auf 115 Millionen Euro. Der Verkauf der Tickets, bei EM-Turnieren früherer Zeit ein großer Einnahmebringer, nimmt nur noch neun Prozent des Etats ein.

Der finanzielle Abstand des EM-Turniers zur WM 2010, die mit 32 Teilnehmerteams und 64 Spielen (EM 31 Spiele) eine Woche länger dauerte, beträgt rund 500 Millionen Euro. Dennoch ist der Wettbewerb um den EM-Titel eine große Erfolgsgeschichte. Seit der EM 1992 in Schweden konnte die UEFA die Einnahmen um das 32-fache steigern, seit der EM 2000 in den Niederlanden und Belgien um das sechsfache.

Einnahmen stagnieren - Ausgaben steigen

Obwohl die Einnahmen gegenüber 2008 stagnieren, erhöht die UEFA die Ausschüttungen an die Teilnehmer auf 196 Millionen Euro nach 184 Millionen im Jahr 2008 und 123 in 2004. Dem Europameister winken bei sechs Siegen in allen sechs EM-Spielen 23,5 Millionen Euro, dem unterlegenen Finalisten mit fünf Siegen 20,5 Millionen.

Teams, die nicht einmal einen Punkt holen, werden noch mit einer Teilnahmeprämie von acht Millionen Euro bedacht. 55 Millionen Euro macht die UEFA nach Verhandlungen mit der Europäischen Klubvereinigung locker.

Die Nationalverbände müssen dieses Geld an die Vereine weiterreichen für die Abstellung der Nationalspieler.

Der Spielplan der EM 2012

DFB-Team stellt neues Auswärtstrikot vor
So sieht es also aus, das neue Auswärtstrikot, das das DFB-Team nach 16 Jahren wieder zum Triumph begleiten soll: Im Retro-Style der 70er und 80er Jahre kommt es daher
© adidas
1/6
So sieht es also aus, das neue Auswärtstrikot, das das DFB-Team nach 16 Jahren wieder zum Triumph begleiten soll: Im Retro-Style der 70er und 80er Jahre kommt es daher
/de/sport/diashows/1202/fussball/dfb-away-trikot-em-2012/dfb-team-away-trikot-auswaerts-2012-europameisterschaft-retro-gruen.html
Im Nackenbereich eingestickt: "1972 - der Beginn einer Erfolgsgeschichte, 2012 - ein neues Kapitel wartet darauf geschrieben zu werden"
© adidas
2/6
Im Nackenbereich eingestickt: "1972 - der Beginn einer Erfolgsgeschichte, 2012 - ein neues Kapitel wartet darauf geschrieben zu werden"
/de/sport/diashows/1202/fussball/dfb-away-trikot-em-2012/dfb-team-away-trikot-auswaerts-2012-europameisterschaft-retro-gruen,seite=2.html
Erster Einsatz: Am 29. Februar beim Test gegen Frankreich in Bremen wird die DFB-Auswahl erstmals im schicken Grün auflaufen - passt ja zum Hausherren Werder...
© adidas
3/6
Erster Einsatz: Am 29. Februar beim Test gegen Frankreich in Bremen wird die DFB-Auswahl erstmals im schicken Grün auflaufen - passt ja zum Hausherren Werder...
/de/sport/diashows/1202/fussball/dfb-away-trikot-em-2012/dfb-team-away-trikot-auswaerts-2012-europameisterschaft-retro-gruen,seite=3.html
Edle, grüne Querstreifen auf der Brust runden das Design stimmig ab. Sieht auf jeden Fall sehr schnieke aus
© adidas
4/6
Edle, grüne Querstreifen auf der Brust runden das Design stimmig ab. Sieht auf jeden Fall sehr schnieke aus
/de/sport/diashows/1202/fussball/dfb-away-trikot-em-2012/dfb-team-away-trikot-auswaerts-2012-europameisterschaft-retro-gruen,seite=4.html
Die Hosen sind ganz in Weiß gehalten mit grünen Längsstreifen an den Seiten. Die Stutzen natürlich dann wieder ganz in Grün
© adidas
5/6
Die Hosen sind ganz in Weiß gehalten mit grünen Längsstreifen an den Seiten. Die Stutzen natürlich dann wieder ganz in Grün
/de/sport/diashows/1202/fussball/dfb-away-trikot-em-2012/dfb-team-away-trikot-auswaerts-2012-europameisterschaft-retro-gruen,seite=5.html
1972 wurde Deutschland in denselben Farben erstmals Europameister - es war die beste deutsche Mannschaft aller Zeiten. Bis jetzt zumindest...
© adidas
6/6
1972 wurde Deutschland in denselben Farben erstmals Europameister - es war die beste deutsche Mannschaft aller Zeiten. Bis jetzt zumindest...
/de/sport/diashows/1202/fussball/dfb-away-trikot-em-2012/dfb-team-away-trikot-auswaerts-2012-europameisterschaft-retro-gruen,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

In Nyon blicken die Mitarbeiter der UEFA mit gemischten Gefühlen auf den kommenden Sommer. Das Projekt, zum dritten Mal eine EM in zwei Ländern durchzuführen, kostet viel Geld.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.