Fussball

Del Bosque: Hochachtung für DFB-Team

SID
Vicente del Bosque ist seit 2008 Trainer der spanischen Nationalmannschaft
© Getty

Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque begegnet der deutschen Nationalmannschaft und ihrem Trainer Joachim Löw gut vier Monate vor Beginn der EM mit großem Respekt. "Soll das ein Witz sein? Na klar, die sind noch mal deutlich besser geworden", anwortete der 61-Jährige in einem Interview mit dem "Spiegel" auf die Frage, ob Deutschland gegen Spanien bei der EM eine Chance habe. "Die Deutschen haben kräftig zugelegt."

Del Bosque hatte die Spanier 2010 zum WM-Titel geführt und war 2008 mit seinem Team auch Europameister geworden. In beiden Turnieren hatten die Spanier die deutsche Mannschaft geschlagen.

"Ihre Art zu spielen, sie ist direkter, offensiver geworden, sie wollen den Ball. Und sie haben das Tempo deutlich erhöht", begründete der spanische Coach seinen gewachsenen Respekt: "Mein Kollege Joachim Löw hat phantastische Arbeit geleistet."

Von der Internationalität profitieren

Die DFB-Auswahl profitiere von der Internationalität, dem unterschiedlichen kulturellen Hintergrund ihrer Spieler. Zugleich habe sie bewährte Tugenden wie Einsatz, Willen und Disziplin bewahrt.

Zudem hätten sich die Deutschen nach den Niederlagen gegen die Spanier stets als faire Verlierer gezeigt. "Das ist ein Wesenszug, den ich sehr schätze", lobte Del Bosque.

Der Spielplan der EM 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung