Fussball

2:0 für Irland! Italiens Presse lobt "Super-Trap"

Von SPOX
Let's party! Irland hat überraschend dem Weltmeister von 2006 die Leviten gelesen
© Getty

Giovanni Trapattoni hat als Nationaltrainer Irlands einen 2:0-Prestigeerfolg gegen sein Heimatland Italien gefeiert. Spanien gewinnt locker in Venezuela - Trainer Vicente Del Bosque feiert einen persönlichen Triumph. Der Stuttgarter Martin Harnik rettete dagegen Österreich gegen Lettland vor einer Blamage.

Irland - Italien 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Andrews (36.), 2:0 Cox (90.)

Was für eine Genugtuung für Giovanni Trapattoni. In Brüssel gewannen die von ihm trainierten Iren im strömenden Regen gegen Italien. Giovani Trapattoni war von 2000 bis 2004 Trainer der Squadra Azzurra. Nach dem Vorrunden-Aus bei der EM in Portugal wurde sein Vertrag in Italien nicht verlängert.

"Super-Trap spielt Prandellis Azzurri einen bösen Streich", kommentierte die "Gazzetta dello Sport" die Niederlage für die Azzurri. "Trapattoni erteilt der Squadra Azzurra eine Lehrstunde. Die Mannschaft muss weiterhin wachsen, wenn sie bei der EM 2012 wieder auf Erfolgskurs sein will", so das Blatt.

Italiens Trainer Cesare Prandelli kommentierte: "Diese Niederlage muss uns anspornen, weiter an unserem Spiel zu arbeiten. Es ist jedenfalls besser, von einem Meister des Fußballs wie Trapattoni bei einem Freundschaftsspiel als von einem anderem Team besiegt zu werden. Unsere Leistungen waren enttäuschend, wir haben wesentlich schlechter als zuletzt gespielt."

Trapattoni lobte die Leistung seiner Mannschaft. "Im Fußball zählt das Resultat, alles andere ist nicht relevant. Wir werden die Qualifikation schaffen. Für Irland ist dieser Erfolg gegen Italien besonders wichtig. Prandelli hat mit dem Neuaufbau der italienischen Nationalmannschaft eine gute Arbeit geleistet, es gibt aber noch einiges zu tun", äußerte Trap.

Österreich - Lettland 3:1 (0:0)

Tore: 0:1 Mihadjuks (49.), 1:1 Dibon (74.), 2:1 Harnik (81.), 3:1 Harnik (90.)

Das wäre fast ins Auge gegangen. Über eine Stunde lang lagen die Österreicher mit 0:1 gegen das Fußball-Entwicklungsland aus Lettland zurück und standen so vor der sechsten Niederlage in Folge. Nachdem Christopher Dibon den Ausgleich erzielte, sorgte der Stuttgarter Martin Harnik doch noch für einen versöhnlichen Saisonausklang.

In den letzten zehn Minuten ließ er es zwei Mal im Kasten der Letten klingeln. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Deutschland sollte damit der Job von Trainer Dietmar Constantini erst mal gesichert sein.

Venezuela - Spanien 0:3 (0:3)

Tore: 0:1 Villa (5.), 0:2 Pedro (20.), 0:3 Alonso (45.)

Klare Sache für den Welt- und Europameister: Im Olympiastadion von Puerto La Cruz sorgte Spanien schon in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse. Die Barca-Stars David Villa und Pedro sorgten für die frühe 2:0-Führung.

Bei den Spanien feierte Manu del Moral vom FC Getafe sein Länderspiel-Debüt. Grund zu Freude gab es auch für Trainer Vicente del Bosque: Er ist mit 39 Siegen un 44 Spielen seit August 2008 nunmehr bester Spanien-Trainer und löste damit Vorgänger Luis Aragones ab, der 38 Siege in 54 Spielen holte.

EM-Qualifikation: Der komplette Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung