Bento neuer Nationaltrainer Portugals

SID
Dienstag, 21.09.2010 | 19:07 Uhr
Paulo Bento war zwischen 2005 und 2009 als Trainer bei Sporting Lissabon tätig
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nun ist es offiziell: Paulo Bento ist der neue Nationaltrainer Portugals. Der 41-Jährige unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag und soll am Mittwoch vorgestellt werden.

Paulo Bento soll Cristiano Ronaldo und Co. zur EM 2012 führen. Der portugiesische Verband FPF teilte am Dienstag mit, dass der 41-Jährige beim WM-Vierten von 2006 und Vize-Europameister von 2004 einen Zwei-Jahres-Vertrag erhält.

Bento, der von 2005 bis 2009 Trainer bei Sporting Lissabon war, soll am Mittwoch vorgestellt werden.

Ein Punkt aus zwei Spielen

Die Portugiesen hatten mit nur einem Punkt aus zwei Spielen einen Fehlstart in die Qualifikation zur EM 2012 hingelegt, Carlos Queiroz war daraufhin entlassen worden.

Danach hatte sich der FPF vergeblich um ein Gastspiel von Startrainer Jose Mourinho als Interimscoach bemüht.

Mourinho erhielt von seinem Klub Real Madrid keine Freigabe für die Spiele gegen Dänemark (8. Oktober) und auf Island (12. Oktober), was zu Unstimmigkeiten zwischen dem Coach und dem Klub der Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira führte.

Paulo Bento im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung