Bayern-Kapitän jetzt auch in Elftal der Chef

Mark van Bommel neuer Oranje-Kapitän

SID
Donnerstag, 02.09.2010 | 10:33 Uhr
Mark van Bommel trägt künftig auch die Kapitänsbinde der Niederlande
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Bayern-Profi Mark van Bommel ist neuer Kapitän bei Vizeweltmeister Niederlande. Bondscoach Bert van Marwijk bestimmte ihn als Nachfolger von Giovanni van Bronckhorst.

Update Beförderung für Schwiegersohn Mark van Bommel: Der Kapitän des deutschen Fußballmeisters Bayern München ist jetzt auch Spielführer von Vize-Weltmeister Niederlande am Freitag im EM-Qualifikationsspiel gegen San Marino. Sein Schwiegervater, Bondscoach Bert van Marwijk, bestimmte den Mittelfeldspieler zum Nachfolger von Giovanni van Bronckhorst, der im WM-Finale gegen Spanien (0:1 n.V.) sein letztes Länderspiel für Oranje bestritten hatte.

"Wir haben es kurz im Trainerstab diskutiert und dann entschieden. Mark ist im richtigen Alter und in der richtigen Position, außerdem macht er den Job auch bei Bayern München und früher bei der PSV Eindhoven", sagte der ehemalige Dortmund-Trainer van Marwijk.

In der voraussichtlichen Start-Elf der Niederländer werden außer van Bommel auch die Bundesliga-Profis Joris Mathijsen, Eljero Elia (beide Hamburger SV) und Schalkes neuer 14-Millionen-Star Klaas-Jan Huntelaar stehen. Rückkehrer Ruud van Nistelrooy (ebenfalls HSV), der den verletzten Robin van Persie (FC Arsenal) ersetzt, muss sich voraussichtlich zunächst mit einem Platz auf der Ersatzbank begnügen.

Auch van Nistelrooy dabei

"Van the Man" ist aber sehr zufrieden, wieder in den Kreis der niederländischen Mannschaft zurückgekehrt zu sein, nachdem er bei der WM in Südafrika keine Berücksichtigung durch van Marwijk gefunden hatte.

"Ich bin froh, nach zwei Jahren wieder dabei zu sein. Ich glaube immer noch, dass ich der Mannschaft bei der WM wertvolle Dienste hätte leisten können. Allerdings kann ich die Entscheidung von van Marwijk verstehen: ich bin jetzt fitter als im Mai dieses Jahres", sagte der HSV-Sturmführer, der schon drei Bundesliga-Tore in dieser Saison erzielt hat. Van Nistelrooy will dem Trainer zeigen, dass er mehr als ein Ersatz für van Persie ist.

Derweil ist für van Marwijk die schwere Oberschenkelverletzung von Nationalspieler Arjen Robben vom deutschen Meister Bayern München "mysteriös". Der ehemalige Cheftrainer von Borussia Dortmund wies die Kritik des deutschen Rekordchampions zurück, der königlich-niederländische Verband KNVB sei fahrlässig mit der Blessur des Bayern-Stars umgegangen, die dieser im Vorfeld der WM in Südafrika erlitten hatte.

Bei Robben war nach der Rückkehr aus dem Urlaub von Bayern-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ein Muskelriss im linken Oberschenkel diagnostiziert worden, der den Offensivspieler mehrere Monate außer Gefecht setzt. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hatte eine Entschädigung vom KNVB gefordert.

Van Nistelrooy in Hollands Aufgebot berufen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung