Fussball

Portugal muss auf Ronaldo verzichten

SID
Cristiano Ronaldo brachte es in 76 Länderspielen für Portugal zu 23 Treffern
© Getty

Die portugiesische Nationalmannschaft von Trainer Carlos Queiroz muss zum Auftakt der EM-Qualifikation auf ihren Superstar Cristiano Ronaldo verzichten.

Der Ex-Kapitän der Seleccao hat sich beim 0:0 seines Klubs Real Madrid zum Saisonstart bei Real Mallorca eine Knochenquetschung im rechten Sprunggelenk sowie ein posttraumatisches Ödem im Knöchel zugezogen.

Das gab der spanische Rekordmeister am Montag bekannt.

Drei Wochen Pause

Ronaldo wird laut Real drei Wochen ausfallen. Portugal trifft am Freitag in der Qualifikationsgruppe H auf Zypern und tritt am 7. September in Norwegen an.

Am Wochenende darauf, wenn Madrid mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira auf Osasuna trifft, wird Ronaldo wohl ebenso noch fehlen wie in der Champions League am 15. September gegen Ajax Amsterdam sowie vier Tage darauf bei Real Sociedad.

Real Madrid: Durchwachsenes Debüt - Ronaldo verletzt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung