Van Buyten: "Freue mich auf Deutschland"

SID
Sonntag, 07.02.2010 | 16:10 Uhr
Daniel van Buyten verlor 2008 mit Belgien ein Freundschaftsspiel mit 0:2 gegen Deutschland
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Bei der Auslosung der Quali-Gruppen zur EM 2012 hat das DFB-Team eine attraktive Gruppe zugelost bekommen. Jogi Löw und seine Mannschaft treffen auf viele bekannte Gesichter.

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der Auslosung der Qualifikationgruppen zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine mit der Türkei, Österreich, Belgien, Kasachstan und Aserbaidschan eine attraktive Gruppe zugelost bekommen. Die aktuellsten Stimmen aus der deutschen Gruppe:

Joachim Löw (Bundestrainer): "Logistisch ist das nicht ganz einfach mit Kasachstan und Aserbaidschan. Ansonsten ist es eine deutschsprachige Gruppe mit vielen deutschen Trainern. Natürlich ist Deutschland mit der Türkei der Favorit."

Dick Advocaat (Nationaltrainer Belgien): "Das ist eine sehr schwierige Gruppe, in der Deutschland der Topfavorit ist. Wir wollen aber alles versuchen, gerade gegen Deutschland waren es immer interessante Duelle."

Daniel van Buyten (Nationalspieler Belgien): "Das ist eine schwierige Gruppe für uns. Das wird nicht einfach. Aber wir werden alles geben, dass wir die Qualifikation schaffen. Wir haben zuletzt einige positive Ergebnisse erzielt. Ich freue mich natürlich besonders auf das Spiel gegen Deutschland. Mit meinen Kollegen von Bayern München habe ich schon Scherze über das Spiel gemacht."

Dietmar Constantini (Nationaltrainer Österreich): "Das ist eine verdammt schwere Gruppe für uns, in der Deutschland und die Türkei die Favoriten sind. Gerade die Duelle zwischen Österreich und Deutschland haben eine besondere Brisanz. Das kennen wir ja aus der Vergangenheit."

Hans Krankl (Ex-Nationaltrainer Österreich): "Gegen Deutschland hat unser Team auf jeden Fall eine Chance. Etwas Besseres konnte Österreich nicht passieren, dieses Los weckt den Patriotismus. Unsere Spieler können etwas Großes erreichen. Ich traue ihnen sogar die EM-Teilnahme zu."

Toni Polster (Ex-Nationalspieler Österreich): "Ich habe mir Deutschland gewünscht, und ich freue mich auf das Duell. Zuletzt hat der große Bruder immer gewonnen, aber vielleicht erwischt uns Team wieder so einen Tag wie bei der Weltmeisterschaft 1978 in Cordoba."

Bernd Storck (Nationaltrainer Kasachstan): "Es ist für uns und speziell für mich ein besonderes Highlight, mit Kasachstan gegen Deutschland zu spielen. Genauso schön ist es, dass wir Aserbaidschan mit dem früheren Bundestrainer Berti Vogts treffen, da kommt es zum Duell der Außenseiter."

Berti Vogts (Nationaltrainer Aserbaidschan): "Wir sind sehr zufrieden mit der Auslosung. Mit den Spielen gegen Deutschland bekommen wir sehr viel Geld, damit können wir mehr Stadien bauen und mehr Geld in die Jugendarbeit investieren. Ich hatte es vorher schon gewusst. Wir freuen uns, wieder gegen die großen Deutschen, von denen man sehr viel lernen kann, spielen zu dürfen. Wir wissen, dass wir uns noch verbessern müssen, aber wir sind auf einem guten Weg."

Hamit Altintop (Nationalspieler Türkei): "Das ist eine sehr, sehr schwere Gruppe. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Deutschland der Favorit ist. Aber wir sind sehr optimistisch. Wichtig ist für uns aber erst einmal, dass wir einen Trainer bekommen, der uns auf die EM-Qualifikation vorbereitet."

Stimmen aus der Gruppe G:

In der Gruppe G triff England auf die Schweiz, Bulgarien, Wales und Montenegro.

Fabio Capello (Nationaltrainer England): "Wales hat ein wirklich gutes und sehr junges Team, und ein Derby ist niemals ein normales Spiel. Ich denke, jedes Spiel wird hart werden. Wir treffen auf gute Mannschaften. Es wird interessant werden. Wir können uns bei keinem Spiel zurücklehnen und entspannen. Wir müssen konzentriert bleiben."

Ottmar Hitzfeld (Nationaltrainer Schweiz): "Wir sind in eine interessante Gruppe mit verschiedenen Mentalitäten und Spielsystemen gelost worden. England ist natürlich klarer Favorit, aber wir wollen um den Gruppensieg spielen und uns nicht via Barrage qualifizieren müssen. Auslosungen sind nie ein Wunschkonzert, doch es hätte schlimmer kommen können für uns. Ich bin mit der Fünfergruppe nicht unzufrieden."

Auslosung EM-Quali: Viele Bekannte für Deutschland

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung