Fussball

3. Liga: Eintracht Braunschweig - MSV Duisburg heute live im TV, Stream und Liveticker

Von SPOX
Moritz Stoppelkamp vom MSV Duisburg ist in der aktuellen Saison einer der Schlüsselspieler des MSV Duisburg.
© getty

Spitzenspiel am vierten Spieltag der 3. Liga: Tabellenführer Eintracht Braunschweig empfängt den Tabellendritten MSV Duisburg. Wie ihr die Partie live im Fernsehen, Stream und Liveticker verfolgen könnt, erfahrt ihr hier.

Die ersten drei Spieltage der neuen Saison sind gespielt, langsam lassen sich erste Tendenzen in der Tabelle erkennen. Mit Braunschweig und Duisburg treffen nun zwei Aufstiegsaspiranten im direkten Duell aufeinander.

Eintracht Braunschweig gegen MSV Duisburg: Anstoßzeit, Schiedsrichter und Stadion

Die Partie zwischen Braunschweig und Duisburg beginnt bereits um 13 Uhr. Schiedsrichter der Begegnung ist der bundesligaerfahrene Dr. Robert Kampka. Das Spitzenspiel der 3. Liga steigt im Braunschweiger Eintracht-Stadion. Die Spielstätte bietet insgesamt 23.325 Plätze.

3. Liga: Braunschweig gegen Duisburg heute live im TV und Livestream

Die 3. Liga wird in dieser Saison komplett auf Magenta Sport, dem Streamingangebot der Telekom übertragen. Damit ist auch die Partie zwischen Eintracht Braunschweig und MSV Duisburg bei Magenta Sport zu sehen.

Der Livestream der Partie kann unter magentasport.de abgerufen werden. Um die Partie zu sehen zu können, muss allerdings ein kostenpflichtiges Abo beim Anbieter abgeschlossen werden.

3. Liga: Eintracht Braunschweig - MSV Duisburg heute im LIVE-TICKER

Für alle Drittligafans, die das Spitzenspiel nicht im Stream verfolgen können, gibt es den SPOX-Liveticker. So verpasst ihr kein Tor und kein Highlight von der Partie in Braunschweig.

Eintracht Braunschweig - MSV Duisburg: Vorschau und voraussichtliche Aufstellungen

Nach drei Spieltagen der neuen Drittligasaison haben beide Mannschaften mit einem guten Start in die neue Spielzeit ihre Ambitionen auf den Aufstieg unterstrichen.

Eintracht Braunschweig ist die einzige Mannschaft der Liga, die all ihre Partien bisher gewinnen konnte. Vor allem Martin Kobylanski besticht mit blendender Form. Der Neuzugang aus Münster traf in den ersten drei Saisonspielen vier Mal selbst und bereitete zudem zwei weitere Tore direkt vor. Damit ist der Pole Topscorer der 3. Liga.

Nur einen Scorerpunkt weniger hat Moritz Stoppelkamp vom MSV Duisburg. Der Duisburger Kapitän steht ebenfalls bei vier Treffern, bereitete an den ersten drei Spieltagen aber nur ein weiteres Tor vor. Damit führte er den MSV zu zwei Siegen, lediglich das Auswärtsspiel gegen den FC Ingolstadt verlor der MSV.

Mit folgenden Aufstellungen könnten die Mannschaften auflaufen:

  • Eintracht Braunschweig: Fejzic - Kessel, Becker, Nkansah, Kijewski - Pfitzner, Bär, Wiebe, Kobylanski - Proschwitz, Ademi
  • MSV Duisburg: Weinkauf - Bitter, Boeder, Compper, Sicker - Albutat, Ben Balla - Stoppelkamp, Daschner, Krempicki - Vermeij

3. Liga: Der vierte Spieltag im Überblick

Auch an diesem Spieltag ist wieder reichlich Spannung in der 3. Liga geboten. Folgende Partien stehen an diesem Wochenende auf dem Plan.

AnstoßHeimteamAuswärtsteamErgebnis
Freitag, 19 UhrFC Ingolstadt 04Würzburger Kickers3:0
Samstag, 14 UhrFC Bayern IIViktoria Köln2:5
Samstag, 14 UhrSV Meppen1. FC Magdeburg1:3
Samstag, 14 UhrSG Sonnenhof GroßaspachKFC Uerdingen2:2
Samstag, 14 UhrSpVgg UnterhachingFC Hansa Rostock1:0
Samstag, 14 UhrHallescher FCChemnitzer FC3:1
Samstag, 14 UhrPreußen Münster1. FC Kaiserslautern3:2
Sonntag, 13 UhrEintracht BraunschweigMSV Duisburg-:-
Sonntag, 14 UhrFSV ZwickauCarl Zeiss Jena-:-
Montag, 19 UhrSV Waldhof MannheimTSV 1860 München-:-
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung