Großkreutz, Gebhardt, Compper: Diese Stars spielen in der 3. Liga

 
Am heutigen Freitag beginnt die neue Saison in der 3. Liga. Selten war die Dichte an ehemaligen Bundesliga-Spielern höher. SPOX zeigt die Stars, die inzwischen in der 3. Liga kicken.
© getty
Am heutigen Freitag beginnt die neue Saison in der 3. Liga. Selten war die Dichte an ehemaligen Bundesliga-Spielern höher. SPOX zeigt die Stars, die inzwischen in der 3. Liga kicken.
Moritz Stoppelkamp (MSV Duisburg) - spielte für Hannover und Paderborn insgesamt 71 Mal in der Bundesliga. Legendär sein Tor aus über 80 Metern (größte Entfernung der BL-Geschichte) für den SCP.
© getty
Moritz Stoppelkamp (MSV Duisburg) - spielte für Hannover und Paderborn insgesamt 71 Mal in der Bundesliga. Legendär sein Tor aus über 80 Metern (größte Entfernung der BL-Geschichte) für den SCP.
Stefan Aigner (KFC Uerdingen) - spielte drei Mal für 1860 München und hat dort Legenden-Status. Nach seinem USA-Abenteuer in Colorado seit 2018 in Uerdingen unter Vertrag (32 Spiele, 7 Tore).
© getty
Stefan Aigner (KFC Uerdingen) - spielte drei Mal für 1860 München und hat dort Legenden-Status. Nach seinem USA-Abenteuer in Colorado seit 2018 in Uerdingen unter Vertrag (32 Spiele, 7 Tore).
Marvin Compper (MSV Duisburg) - wechselte 2018 mit der Erfahrung von 195 Bundesliga-Spielen (für Hoffenheim und RB Leipzig) zu Celtic Glasgow und konnte dort CL-Erfahrung sammeln (1 Spiel), nun zurück in Deutschland.
© getty
Marvin Compper (MSV Duisburg) - wechselte 2018 mit der Erfahrung von 195 Bundesliga-Spielen (für Hoffenheim und RB Leipzig) zu Celtic Glasgow und konnte dort CL-Erfahrung sammeln (1 Spiel), nun zurück in Deutschland.
Sascha Mölders (1860 München) - machte insgesamt 103 Bundesliga-Spiele für Duisburg und Augsburg und wurde dabei der erste Torschütze in der Bundesliga-Geschichte des FCA. Inzwischen die Identifikationsfigur der Löwen.
© getty
Sascha Mölders (1860 München) - machte insgesamt 103 Bundesliga-Spiele für Duisburg und Augsburg und wurde dabei der erste Torschütze in der Bundesliga-Geschichte des FCA. Inzwischen die Identifikationsfigur der Löwen.
Kai Bülow (FC Hansa Rostock) - verließ seinen Jugendverein 2010 in Richtung 1860 München und kam von dort über den Umweg Karlsruhe (2017/18) zurück nach Rostock. Insgesamt 272 Zweitliga-Spiele (19 Tore).
© getty
Kai Bülow (FC Hansa Rostock) - verließ seinen Jugendverein 2010 in Richtung 1860 München und kam von dort über den Umweg Karlsruhe (2017/18) zurück nach Rostock. Insgesamt 272 Zweitliga-Spiele (19 Tore).
Albert Bunjaku (Viktoria Köln) - kickte in seiner Karriere für insgesamt elf Vereine und sammelte dabei reichlich Erstliga-Erfahrung in der Schweiz (103 Spiele/15 Tore) und in der Bundesliga (48/13).
© getty
Albert Bunjaku (Viktoria Köln) - kickte in seiner Karriere für insgesamt elf Vereine und sammelte dabei reichlich Erstliga-Erfahrung in der Schweiz (103 Spiele/15 Tore) und in der Bundesliga (48/13).
Jan Kirchhoff (KFC Uerdingen) - der ehemalige Bayern-Spieler hat bereits in der Bundesliga (80 Spiele), in der PL (22) und in der CL (6) seine Stiefel geschnürt und ist seit dieser Saison für die Uerdinger am Ball.
© getty
Jan Kirchhoff (KFC Uerdingen) - der ehemalige Bayern-Spieler hat bereits in der Bundesliga (80 Spiele), in der PL (22) und in der CL (6) seine Stiefel geschnürt und ist seit dieser Saison für die Uerdinger am Ball.
Stephan Hain (SpVgg Unterhaching) - verließ in seiner Karriere nie den bayrischen Raum (u.a. Stationen in Augsburg und bei 1860) und kommt insgesamt auf 76 Zweitliga-Spiele (15 Tore).
© getty
Stephan Hain (SpVgg Unterhaching) - verließ in seiner Karriere nie den bayrischen Raum (u.a. Stationen in Augsburg und bei 1860) und kommt insgesamt auf 76 Zweitliga-Spiele (15 Tore).
Stefan Lex (1860 München) - sammelte in seiner Karriere Erfahrungen in allen drei deutschen Profiligen und kann auf 34 Einsätze in der Beletage (für Ingolstadt) zurückblicken.
© getty
Stefan Lex (1860 München) - sammelte in seiner Karriere Erfahrungen in allen drei deutschen Profiligen und kann auf 34 Einsätze in der Beletage (für Ingolstadt) zurückblicken.
Kevin Großkreutz (KFC Uerdingen) - oft geraten die sportlichen Erfolge durch die Skandale des Ex-Dortmunders etwas in Vergessenheit, doch Großkreutz war u.a. Weltmeister, Deutscher Meister (2x) und Deutscher Pokalsieger.
© getty
Kevin Großkreutz (KFC Uerdingen) - oft geraten die sportlichen Erfolge durch die Skandale des Ex-Dortmunders etwas in Vergessenheit, doch Großkreutz war u.a. Weltmeister, Deutscher Meister (2x) und Deutscher Pokalsieger.
Maximilian Beister (FC Ingolstadt) - sah beim gebürtigen Hamburger zunächst alles nach einer Bilderbuchkarriere aus (erster BL-Einsatz mit 19), begannen 2015 mit den Turbulenzen des HSV auch seine persönlichen. Über u.a. Melbourne kam er nach Ingolstadt.
© getty
Maximilian Beister (FC Ingolstadt) - sah beim gebürtigen Hamburger zunächst alles nach einer Bilderbuchkarriere aus (erster BL-Einsatz mit 19), begannen 2015 mit den Turbulenzen des HSV auch seine persönlichen. Über u.a. Melbourne kam er nach Ingolstadt.
Timo Gebhardt (1860 München) - stand in seiner Karriere bei 16 Europacup-Partien und ganzen 100 BL-Spielen auf dem Platz und wechselte vor der Saison zurück zu seinem Jugendverein.
© getty
Timo Gebhardt (1860 München) - stand in seiner Karriere bei 16 Europacup-Partien und ganzen 100 BL-Spielen auf dem Platz und wechselte vor der Saison zurück zu seinem Jugendverein.
Dominic Maroh (KFC Uerdingen) - der ehemalige Kölner (2012-18) kommt in seiner Karriere auf 135 BL-Spiele, 85 Zweitliga-Partien und hat auch Erfahrungen im Europapokal gesammelt (3 Spiele).
© getty
Dominic Maroh (KFC Uerdingen) - der ehemalige Kölner (2012-18) kommt in seiner Karriere auf 135 BL-Spiele, 85 Zweitliga-Partien und hat auch Erfahrungen im Europapokal gesammelt (3 Spiele).
1 / 1
Werbung
Werbung