Fussball

3. Liga: Eintracht Braunschweig gegen Energie Cottbus heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Eintracht Braunschweig kann heute sogar noch absteigen.
© getty

Im Abstiegsduell in der 3. Liga spielt heute Eintracht Braunschweig gegen Energie Cottbus. Was ihr alles über diese Partie wissen müsst und wo ihr das Spiel im TV und Livestream verfolgen könnt, erfahrt ihr hier bei SPOX.

Der letzte Spieltag steht vor der Tür. Für beide Teams geht es um alles, denn keiner will den schweren Gang in die Regionalliga antreten.

Braunschweig gegen Cottbus: Datum, Ort

Die Partie findet am heutigen Samstag um 13.30 Uhr statt. Austragungsort ist das Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße in Braunschweig.

Eintracht Braunschweig vs. Cottbus heute live im TV, Livestream und Liveticker

Um dieses Spiel zu verfolgen, habt ihr mehrere Optionen. Das Abstiegsspiel wird vom NDR und vom RBB übertragen. Der RBB beginnt mit der Übertragung um 13.20 Uhr. Kurz vor Anpfiff geht dann der NDR auf Sendung.

Bereits ab 13.15 Uhr überträgt Magenta Sport, der Streamingdienst der Telekom. Dort könnt ihr alle Spiele der 3. Liga live im TV oder Livestream sehen.

Ihr könnt diese Partie, wie alle anderen Spiele der 3. Liga, im Liveticker von SPOX verfolgen.

BTSV: Kampf um den Klassenerhalt

Nach lediglich 13 Punkten in der Hinrunde spielte die Eintracht Braunschweig eine überragende Rückrunde. Mit den 31 Punkten, die der BTSV in der zweiten Hälfte der Saison sammeln konnte, wäre die Eintracht nach 19 Spielen auf Platz 6 gewesen.

Nun droht Eintracht Braunschweig der zweite Abstieg in zwei Jahren. Sollte das Team von Andre Schubert verlieren und sowohl Jena als auch Großaspach gewinnen, würde die Eintracht den Gang in die vierte Liga antreten müssen. Ein Punkt dagegen würde zum Klassenerhalt reichen.

Cottbus: Kampf um den Klassenerhalt

Bei Energie Cottbus ist die Situation wie beim dem Gegner aus Braunschweig. Ein Sieg würde zum Klassenerhalt reichen. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage wären die Lausitzer auf die Hilfe der Konkurrenten angewiesen. So dürften sowohl Jena als auch Großaspach nicht gewinnen.

Sollte das Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz unentschieden spielen und Jena gewinnen, dürfte Großaspach nicht mit vier Toren Unterschied gewinnen.

Braunschweig vs. Cottbus: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Braunschweig-Coach Andre Schubert muss im Saisonfinale auf folgende Spieler verzichten: Bernd Nehrig (Achillessehnenanriss) und Benjamin Kessel (Gelbsperre).

Bei den Gästen kann Trainer Claus-Dieter Wollitz nicht auf Jürgen Gjasula (Gelbsperre), Maximilian Zimmer (Kreuzbandriss), Fabian Holthaus (Schulterverletzung) und Kevin Scheidhauer (Bauchmuskelzerrung).

  • BTSV: Fejzic - Menz, Becker, Nkansah - Bulut, Pfitzner, Fürstner, Kijewski - Bär, Hofmann, Janzer
  • Cottbus: Spahic - Weidlich, Müller, Matuwila, Schlüter - Freitas, Bohl, Kruse, Viteritti - Rangelov, Mamba

Braunschweig vs. Energie Cottbus: Die letzten Duelle im Überblick

Der Auswärtssieg von Eintracht Braunschweig in der Hinrunde war eines der wenigen Spiele, die die Eintracht gewinnen konnte.

WettbewerbDatumHeimGastErgebnis
3. Liga15.12.2018Energie CottbusEintracht Braunschweig0:1
2. Bundesliga06.05.2013Eintracht BraunschweigEnergie Cottbus0:0
2. Bundesliga24.11.2012Energie CottbusEintracht Braunschweig3:1
2. Bundesliga11.03.2012Energie CottbusEintracht Braunschweig1:1
2. Bundesliga17.09.2011Eintracht BraunschweigEnergie Cottbus3:1

3. Liga: Die übrigen Spiele im Überblick

In Braunschweig blickt man vor allem auf die Partien in Jena und in Köln.

DatumHeimGast
Sa., 13.30 Uhr1. FC KaiserslauternSV Meppen
Sa., 13.30 UhrEintracht BraunschweigEnergie Cottbus
Sa., 13.30 UhrFC Carl Zeiss JenaTSV 1860 München
Sa., 13.30 UhrFSV ZwickauPreußen Münster
Sa., 13.30 UhrKarlsruher SCHallescher FC
Sa., 13.30 UhrKFC UerdingenSV Wehen Wiesbaden
Sa., 13.30 UhrFortuna KölnSG Sonnenhof Großaspach
Sa., 13.30 UhrVfL OsnabrückSpVgg Unterhaching
Sa., 13.30 UhrSportfreunde LotteFC Würzburger Kickers
Sa., 13.30 UhrVfR AalenHansa Rostock

3. Liga: Die Tabelle vor dem 38. Spieltag

Mit dem VfL Osnabrück und dem Karlsruher SC stehen die direkten Aufsteiger bereits fest. Wehen Wiesbaden muss gegen den FC Ingolstadt oder den SV Sandhausen in die Relegation.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.VfL Osnabrück3755:272876
2.Karlsruher SC3762:352771
3.SV Wehen Wiesbaden3768:452367
4.Hallescher FC3744:321263
5.Würzburger Kickers3754:441054
6.FC Hansa Rostock3746:45154
7.SC Preußen 06 Münster3748:48052
8.FSV Zwickau3747:47049
9.1. FC Kaiserslautern3745:49-448
10.KFC Uerdingen 053745:59-1448
11.1860 München3748:48047
12.SV Meppen3746:49-347
13.SpVgg Unterhaching3749:45445
14.Eintracht Braunschweig3747:53-644
15.Energie Cottbus3750:57-744
16.FC Carl Zeiss Jena3744:57-1343
17.Sonnenhof Großaspach3736:39-342
18.Sportfreunde Lotte3730:44-1440
19.SC Fortuna Köln3738:62-2439
20.Aalen3744:61-1730
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung