Fussball

Hallescher FC gegen Eintracht Braunschweig heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Der Hallescher FC hat noch berechtigte Aufstiegshoffnungen.
© getty

Am 37. Spieltag trifft in der 3. Liga der Hallescher FC auf Eintracht Braunschweig. Hier erfahrt ihr, wo ihr die Partie heute im TV, Livestream und Liveticker verfolgen könnt.

Am vorletzten Spieltag der Drittliga-Saison 2018/19 geht es für den Halleschen FC darum, im Aufstiegskampf nicht entscheidende Punkte liegenzulassen, während Eintracht Braunschweig am Tabellenende ums Überleben kämpft.

Hallescher FC gegen Eintracht Braunschweig live im TV und Livestream sehen

In dieser Saison liegen die Rechte für Deutschlands 3. Liga vollständig bei der Telekom. Telekom-Kunden können sich also auch diese Partie heute live auf dem Pay-TV-Sender Magenta Sport anschauen. Zusätzlich dazu bietet die Telekom auch einen Livestream auf magentasport.de an.

Da dieses Spiel eine besondere Brisanz mit sich bringt, haben sich MDR und NDR dazu entschlossen, das Spiel auch in den öffentlich-rechtlichen Programmen zu übertragen. Somit könnt ihr Halle gegen Braunschweig heute auch im Free-TV schauen.

Die Übertragung startet um 13.15 Uhr, die öffentlich-rechtlichen Sender bieten auch Livestreams in ihren jeweiligen Mediatheken an.

Hallescher FC gegen Braunschweig im LIVETICKER

Wer die Partie am heutigen Samstag nicht im TV verfolgen kann, hat die Möglichkeit, das Spiel bei SPOX im LIVETICKER ab 13.30 Uhr zu verfolgen. So seid ihr immer auf dem aktuellsten Stand und verpasst keine wichtige Spielszene.

Hallescher FC gegen Eintracht Braunschweig: Anstoß, Austragungsort und Schiedsrichter

Das Spiel wird, wie alle Partien an diesem Spieltag, heute um 13.30 Uhr angepfiffen. Austragungsort ist der Erdgas Sportpark in Halle. Folgendes Schiedsrichtergespann wird die Partie leiten:

  • Schiedsrichter: Christian Dingert
  • Assistenten: Nikolai Kimmeyer, Timo Klein

Hallescher FC: Letzte Chance gegen Eintracht Braunschweig im Aufstiegskampf

Der Hallesche FC hat sich in den letzten Wochen selbst ein Stück weit um den Lohn gebracht, denn die Aufstiegschancen zwei Wochen vor Saisonschluss sind schwindend gering. Nach der 1:2-Niederlage gegen Preußen Münster beträgt der Abstand auf Wehen Wiesbaden schon vier Punkte.

Um doch noch die Relegation zu erreichen, muss Halle beide Partien gewinnen. Wiesbaden hingegen darf aus den finalen zwei Saisonspielen lediglich einen Zähler holen. Da der HFC darüber hinaus auch noch das deutlich schlechtere Torverhältnis hat, muss Halle auf Ausrutscher des SVWW hoffen.

  • Die Form des Halleschen FC in den letzten fünf Ligaspielen
DatumGegnerErgebnis
Sa., 06.04.19Würzburger Kickers (H)1:0
Fr., 12.04.19SV Meppen (A)2:0
Sa., 20.04.19TSV 1860 München (H)3:0
Fr., 26.04.19SG Sonnenhof Großaspach (A)1:1
Sa., 04.05.19Preußen Münster (H)1:2

Eintracht Braunschweig vor Hallescher FC: Klassenerhalt sichern

Für Eintracht Braunschweig geht es darum, sich durch einen Sieg heute endgültig zu retten und den Klassenerhalt als Absteiger aus der 2. Liga sicherzustellen. Dank starker Ergebnisse in den letzten Wochen konnten sich die Löwen in eine gute Ausgangsposition bringen.

Vor allem der Auswärtssieg vergangene Woche in Aalen war überlebenswichtig. Vier Punkte trennen die Eintracht momentan von den Abstiegsrängen, ein Dreier heute und Braunschweig würde auch in der nächsten Saison in der 3. Liga spielen.

DatumGegnerErgebnis
So., 07.04.19VfL Osnabrück (A)0:1
Sa., 13.04.19SG Sonnenhof Großaspach (H)1:1
Mo., 22.04.19KFC Uerdingen (A)3:0
So., 28.04.19Preußen Münster (H)3:3
So., 05.05.19VfR Aalen (A)3:1

Hallescher FC gegen Eintracht Braunschweig: Die bisherigen direkten Duelle

Aufgrund der Zweitklassigkeit von Eintracht Braunschweig bis zuletzt war das bisher einzige Liga-Aufeinandertreffen das Hinspiel, das Halle mit 1:0 für sich entscheiden konnte. Im DFB-Pokal vor drei Jahren konnte sich hingegen Braunschweig durchsetzen.

DatumHeimAuswärtsErgebnis
08.12.2018Eintracht BraunschweigHallescher FC0:1
08.08.2015Hallescher FCEintracht Braunschweig0:1

3. Liga live: Der 37. Spieltag im Überblick

An diesem Spieltag treffen Aufstiegsanwärter auf Abstiegskandidaten. Wehen Wiesbaden hat als momentan Dritter die schwerste Aufgabe und muss gegen den Tabellenführer aus Osnabrück ran.

DatumUhrzeitHeimAuswärts
11.05.13:30Hallescher FCEintr. Braunschweig
Energie CottbusAalen
FC Hansa RostockKFC Uerdingen 05
SV Wehen WiesbadenVfL Osnabrück
SpVgg UnterhachingSportfreunde Lotte
Würzburger Kickers1. FC Kaiserslautern
SV MeppenFC Carl Zeiss Jena
1860 MünchenSC Fortuna Köln
Sonnenhof GroßaspachFSV Zwickau
SC Preußen 06 MünsterKarlsruher SC

3. Liga: Die Tabelle vor dem 37. Spieltag

Ganz oben und ganz unten sind die Entscheidungen schon gefallen: Osnabrück wird als Meister in die 2. Liga auf-, der VfR Aalen als Tabellenletzter in die Regionalliga absteigen. Vor diesem Spieltag kämpfen noch acht Mannschaften um den Klassenerhalt.

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.VfL Osnabrück3655:262976
2.Karlsruher SC3658:342468
3.SV Wehen Wiesbaden3667:452264
4.Hallescher FC3643:321160
5.FC Hansa Rostock3645:44153
6.SC Preußen 06 Münster3647:44352
7.Würzburger Kickers3652:44851
8.FSV Zwickau3645:42349
9.1. FC Kaiserslautern3645:47-248
10.SV Meppen3646:48-247
11.KFC Uerdingen 053644:58-1447
12.1860 München3645:46-144
13.Eintracht Braunschweig3647:52-544
14.SpVgg Unterhaching3646:45142
15.Energie Cottbus3648:56-841
16.Sportfreunde Lotte3630:41-1140
17.FC Carl Zeiss Jena3643:57-1440
18.Sonnenhof Großaspach3631:37-639
19.SC Fortuna Köln3636:59-2339
20.Aalen3643:59-1630
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung