Fussball

3. Liga: Eintracht Braunschweig gegen Sonnenhof Großaspach heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Hier erfahrt ihr, wo ihr die Partie Eintracht Braunschweig gegen Sonnenhof Großaspach live verfolgen könnt.

Am 33. Spieltag der 3. Liga stehen sich heute Eintracht Braunschweig und Sonnenhof Großaspach zum Kellerduell gegenüber. Wo ihr die Partie heute live verfolgen könnt, erfahrt ihr hier.

Für beide Mannschaften geht es heute darum, Big Points im Abstiegskampf der 3. Liga zu holen. Braunschweig steht als Absteiger der zweiten Bundesliga momentan unter dem Strich, ein direkter Durchmarsch in die Regionalliga droht. Auch in Großaspach sieht die Lage vor diesem 33. Spieltag nicht viel besser aus: Die Bayern stehen mit gerade einmal einem Zähler mehr als die Eintracht auf Platz 14, drei Punkte heute wären Balsam auf die geschundene Seele.

Eintracht Braunschweig gegen Sonnenhof Großaspach heute im TV und Livestream

Die Übertragungsrechte für die 3. Liga liegen dieses Jahr im kompletten Paket bei der Telekom. Daher wird das Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und Sonnenhof Großaspach heute ab 14 Uhr auf Magenta Sport im Pay-TV und auf magentasport.de im Livestream live und in voller Länge zu sehen sein.

Braunschweig gegen Großaspach im Liveticker

Darüber hinaus besteht für euch die Möglichkeit, ab 14 Uhr bei SPOX das Spiel im LIVETICKER mitzuverfolgen. SPOX bietet außerdem eine Konferenz aller Drittliga-Spiele an, so dass ihr keine wichtige Szene verpasst.

Braunschweig gegen Großaspach in der 3. Liga: Spielort und Schiedsrichter

Die Partie wird um 14 Uhr im Eintracht-Stadion in Braunschweig angepfiffen. Folgendes Schiedsrichtergespann wird die Partie leiten:

  • Schiedsrichter: Tobias Reichel
  • Assistenten: Gaetano Falcicchio, Simon Lount

Eintracht Braunschweig: Erneuten Abstieg verhindern

Vor nicht allzu langer Zeit durften die Eintracht-Fans noch über den Aufstieg in die Bundesliga jubeln, jetzt droht dem Traditionsverein gar der bittere Gang in die vierte Liga.

Stürmer Julius Dürker gibt sich vor dem Abstiegsduell aber optimistisch: "Allgemein darf man in der Liga keinen unterschätzen. Wir sind alle dicht beieinander, da sind es manchmal Kleinigkeiten, die ein Spiel entscheiden. Auf jeden Fall werden wir auf Großaspach vorbereitet sein und hoffentlich eine Topleistung abrufen."

3. Liga: Großaspach steht (noch) über dem Strich

Platz 14 hört sich zunächst einmal gar nicht so schlecht an aus Großaspacher Sicht, allerdings beträgt der Abstand auf einen Abstiegsrang momentan gerade einmal einen Zähler. Ein Sieg heute ist deshalb fast schon Pflicht.

3. Liga: Die aktuelle Tabelle des 33. Spieltags

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.VfL Osnabrück3247:222567
2.Karlsruher SC3251:321958
3.Hallescher FC3338:29956
4.SV Wehen Wiesbaden3260:421855
5.FC Hansa Rostock3240:41-146
6.1860 München3243:35844
7.Würzburger Kickers3246:39744
8.1. FC Kaiserslautern3240:42-244
9.KFC Uerdingen 053238:48-1044
10.SV Meppen3342:44-243
11.SC Preußen 06 Münster3240:40042
12.SpVgg Unterhaching3245:38741
13.FSV Zwickau3237:38-140
14.Sonnenhof Großaspach3228:32-437
15.SC Fortuna Köln3234:52-1837
16.Sportfreunde Lotte3228:36-836
17.Eintracht Braunschweig3237:47-1036
18.Energie Cottbus3241:52-1134
19.FC Carl Zeiss Jena3234:51-1731
20.Aalen3239:48-930

Der 33. Spieltag der 3. Liga

Meppen und Halle haben den 33. Spieltag gestern Abend eröffnet, heute stehen gleich sechs Partien auf dem Programm. Interessant wird es vor allem in Wiesbaden, wo der Aufstiegskandidat die abstiegsgefährdete Fortuna Köln empfängt. Am Sonntag finden dann noch zwei Spiele statt, bevor der Karlsruher SC den Spieltag gegen die Würzburger Kickers beschließt.

Der restliche Spieltag im Überblick

DatumUhrzeitHeimAuswärts
Sa., 13.04.14 UhrTSV 1860 MünchenPreußen Münster
Eintracht BraunschweigSG Sonnenhof Großaspach
VfR AalenSportfreunde Lotte
Energie Cottbus1. FC Kaiserslautern
Hansa RostockCarl Zeiss Jena
Wehen WiesbadenFortuna Köln
So., 14.04.13 UhrSpVgg UnterhachingFSV Zwickau
So., 14.04.14 UhrKFC Uerdingen 05VfL Osnabrück
Mo., 15.04.19 UhrWürzburger Kickers

Karlsruher SC

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung