Fussball

3. Liga heute live: VFL Osnabrück gegen Eintracht Braunschweig im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Am 32. Spieltag der dritten Liga ist der Tabellenführer Osnabrück gegen Braunschweig gefordert.
© getty

Der Tabellenführer VFL Osnabrück empfängt heute in der dritten Liga die Eintracht aus Braunschweig. Alle Informationen rund um das Spiel, inklusive wann und wo es im TV, Livestream und Liveticker läuft, bekommt ihr hier bei SPOX.

Noch viel mehr Sport mit der Champions League, Europa League, Serie A, Premier League, Ligue 1, La Liga oder US-Sport bekommt ihr hier auf DAZN. Holt euch jetzt den Gratis-Monat zum Start und verpasst kein sportliches Highlight mehr.

Eintracht Braunschweig hat acht Mal in Folge nicht verloren. Diese Serie gegen den Spitzenreiter VfL Osnabrück zu halten wird allerdings eine enorm schwere Aufgabe. Denn auch die Hausherren haben die letzten fünf Spiele allesamt gewonnen.

Osnabrück gegen Braunschweig heute im TV und Livestream

Da die Telekom für diese Drittliga-Saison die Rechte für die Übertragungen gekauft hat, gibt es kein Spiel im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen. Die Begegnung der dritten Liga zwischen Osnabrück und Braunschweig wird daher heute ab 14:00 Uhr live auf Magenta Sport im Pay-TV zu sehen sein. Zusätzlich gibt es einen Livestream auf magentasport.de , wo ihr das heutige Spiel verfolgen könnt.

VFL Osnabrück vs.Eintracht Braunschweig heute im Liveticker

Wenn ihr das Angebot über TV und Stream nicht annehmt, könnt ihr euch die Partie auch im Liveticker zu Gemüte führen. Hier auf SPOX versorgen wir euch mit allen News und ihr bleibt somit immer auf dem Laufenden.

3. Liga: Osnabrück mit beruhigendem Vorsprung

Der VfL ist derzeit sechs Punkte vor dem Zweitplatzierten KSC und hat die Möglichkeit mit dem Spiel am heutigen Sonntag wieder auf neun Punkte zu erhöhen. In der heimischen Arena ist man in dieser Saison eine Macht. Von den letzten zehn Heimspielen hat man starke neun gewonnen.

Dritte Liga: Braunschweig zurück zu alter Stärke

In der ersten Hälfte der Saison sah es schlecht aus für die Braunschweiger. Zur Winterpause war der Rückstand auf den rettenden 16. Platz auf acht Zähler angewachsen. Nach zuletzt acht ungeschlagenen Partien in Serie sind die Chancen des BTSV auf den Verbleib in der dritten Liga wieder deutlich gewachsen. Doch auch jetzt beträgt der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz gerade einmal zwei Punkte. Daher ist der Respekt vor dem Tabellenersten groß, wie Trainer Andre Schubert vor dem Duell zugab: "Sie haben vorne eine hohe individuelle Qualität und sind defensiv sehr stark. Zudem sind sie sehr gut bei Standards. Osnabrück kann auch aus wenig Chancen viel machen."

Der komplette 32. Spieltag in der Übersicht:

TagDatumHeimErgebnis/UhrzeitGast
Fr05.04.19SC Preußen 06 Münster1:1SV Meppen
Sa06.04.191. FC Kaiserslautern0:1Aalen
Sportfreunde Lotte1:3KFC Uerdingen 05
Hallescher FC1:0Würzburger Kickers
Karlsruher SC4:0SpVgg Unterhaching
FSV Zwickau2:1SV Wehen Wiesbaden
FC Carl Zeiss Jena2:1Energie Cottbus
So07.04.19SC Fortuna Köln13 : 00 UhrFC Hansa Rostock
VfL Osnabrück14 : 00 UhrEintracht Braunschweig
Mo08.04.19Sonnenhof Großaspach19 : 00 Uhr1860 München


Osnabrück gegen die Eintracht Braunschweig: die voraussichtlichen Aufstellungen:

Felix Burmeister (Hüftprobleme) wird für den VfL Osnabrück noch nicht im Einsatz sein können. Der Verteidiger soll aber bald wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Eintracht Braunschweig muss dafür auf Steffen Nkansah wegen seiner Rotsperre verzichten.

  • Osnabrück: N.-J. Körber - Ajdini, Susac, Engel, Trapp - U. Taffertshofer, Blacha - Amenyido, Alvarez, Heider - Pfeiffer
  • Braunschweig: Fejzic - Kessel, Rütten Becker, Kijewski - Nehrig, Fürstner, Pfitzner - Janzer, Hofmann, Bär
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung