Fussball

1. FC Kaiserslautern vs. VfL Osnabrück heute live: Übertragung, Livestream, Liveticker

Von SPOX
1. FC Kaiserslautern bezwang am letzten Spieltag Lotte.
© getty

In der Länderspielpause hält die 3. Liga trotzdem ihren Betrieb aufrecht. Tabellenführer Osnabrück muss gegen Kaiserslautern ran. Wo ihr die Partie verfolgen könnt, erfahrt ihr hier.

Osnabrück nimmt weiterhin klar Kurs auf Liga 2. Aktuell rangiert der VfL mit neun Punkten Vorsprung auf den Relegationsrang auf Platz eins. Kaiserslautern hat dagegen acht Zähler Rückstand auf Rang drei und braucht unbedingt einen Sieg, um im Aufstiegsrennen vielleicht noch ein Wörtchen mitzureden.

Kaiserslautern vs. Osnabrück: Termin, Anstoßzeit

Am heutigen Sonntag erwarten die Roten Teufel den VfL Osnabrück in Kaiserslautern. Ab 13 Uhr rollt der Ball auf dem altehrwürdigen Betzenberg.

Kaiserslautern vs. Osnabrück: TV-Übertragung, Livestream

Das Duell Siebter gegen den Primus ist nicht im Free-TV zu sehen. Die Telekom hat sich nämlich die Rechte der Übertragungen der 3.-Liga-Saison gesichert. Über den Streaming-Dienst Magenta sind alle Partien im Livestream abrufbar.

Mit diesem Personal begleitet Magenta die Begegnung:

  • Moderatorin: Anett Sattler
  • Kommentator: Alexander Klich

Hier gibt es alle Informationen zum Abonnement von Magenta.

3. Liga: FCK gegen VfL Osnabrück im Liveticker

Auch ohne ein Telekom-Abbonnement könnt ihr Kaiserslautern gegen Osnabrück verfolgen. SPOX bietet Euch einen Liveticker zur Partie an, mit dem ihr nichts verpasst.

Kaiserslautern gegen Osnabrück: Die Duelle in der Vergangenheit

DatumWettbewerbHeimAuswärtsErgebnis
06.10.20193. LigaOsnabrückKaiserslautern2:0
13.08.2010DFB-Pokal, 1. RundeOsnabrückKaiserslautern2:3 n.V.
12.04.20092. LigaOsnabrückKaiserslautern0:2
29.10.20082. LigaKaiserslauternOsnabrück2:0
31.03.20082. LigaOsnabrückKaiserslautern2:0
07.10.20072. LigaKaiserslauternOsnabrück3:0

3. Liga: FCK-Coach selbstbewusst vor Duell mit Tabellenführer

Die Gastgeber gehen selbstbewusst in die Partie gegen den Favoriten, schließlich haben die Roten Teufel sieben Mal in Folge nicht verloren. Dementsprechend keimt beim FCK auch wieder die Hoffnung auf, am Ende unter den Top-3 zu rangieren.

"Euphorie entsteht in Kaiserslautern immer schnell. Wenn wir am Sonntag gewinnen, sind die vorderen Plätze wieder in Reichweite, je nachdem, wie die anderen Teams spielen", sagte Kaiserslauterns Trainer Sascha Hildebrand auch im Hinblick darauf, dass die Konkurrenten Halle und Wehen sich am Wochenende im direkten Duell gegenüberstehen.

Die Tabelle der 3. Liga vor dem 30. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.VfL Osnabrück2942:212158
2.Karlsruher SC2946:291754
3.SV Wehen Wiesbaden2953:391449
4.Hallescher FC2934:25949
5.Würzburger Kickers2942:34841
6.1. FC Kaiserslautern2935:36-141
7.FC Hansa Rostock2935:38-341
8.SpVgg Unterhaching2945:311440
9.1860 München2941:33840
10.KFC Uerdingen 052933:43-1040
11.SV Meppen2939:39039
12.SC Preußen 06 Münster2934:36-238
13.Sportfreunde Lotte2927:31-436
14.SC Fortuna Köln2929:46-1735
15.FSV Zwickau2932:33-134
16.Eintracht Braunschweig2935:45-1032
17.Sonnenhof Großaspach2924:29-531
18.Energie Cottbus2935:45-1031
19.FC Carl Zeiss Jena2931:49-1826
20.Aalen2936:46-1025
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung