Fussball

VfR Aalen gegen TSV 1860 München heute live im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
VfR Aalen trifft am heutigen Samstag auf den TSV 1860 München.
© getty

Am heutigen Samstag trifft der VfR Aalen auf den TSV 1860 München. Anpfiff der Partie ist um 14.00 Uhr (Liveticker) Alle wichtigen Informationen zur Übertragung im TV, Livestream und Liveticker erhaltet ihr hier.

Nach vier Spieltagen steht der TSV 1860 München mit vier Zählern auf dem zwölften Platz der 3. Liga. Durch späte Gegentore spiegelt der Saisonauftakt nicht die Leistungen wider, die die Münchner über weite Strecken zeigten. Heute gastieren sie beim VfR Aalen, der sich mit vier Punkten auf dem dreizehnten Platz befindet.

Einen Überblick über die heutigen Samstagsspiele der 3. Liga gibt es hier.

VfR Aalen gegen 1860 München. Wann und wo findet die Partie statt?

Anpfiff der Partie ist am heutigen Samstag, den 25.08 um 14.00 Uhr. Austragungsort ist das Heimstadion des VfR Aalen, die Ostalb-Arena.

VfR Aalen - 1860 München: Heute live im TV, Livestram und Liveticker

Telekom Sport zeigt in der laufenden Saison alle Spiele der dritten Liga im Pay-TV und im Livestream. Auch das Spiel zwischen VfR Aalen und 1860 München wird hier gezeigt. Außerdem dürfen die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten insgesamt 86 Partien live im Free-TV zeigen. Das Duell zwischen dem VfR Aalen und 1860 München ist hier jedoch nicht dabei.

SPOX bietet wie so oft auch einen Liveticker zur Partie. Auch habt ihr die Möglichkeit die Ergebnisse der anderen Mannschaften im Konferenz-Liveticker mitzuverfolgen.

VfR Aalen erwartet Rekordkulisse gegen 1860 München

Knapp 7.000 Karten wurden bereits für das Duell von VfR Aalen gegen TSV 1860 München verkauft. Davon haben sich etwa 2.500 Fans aus München angekündigt. Sollten mehr als 7.788 Besucher kommen, stellt der Verein seit dem Abstieg aus der 2. Liga einen neuen Liga-Besucherrekord in der Ostalb-Arena auf.

"Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer Fans und auf die Partie gegen einen namhaften Gegner" sagte Trainer Argirios Giannikis. "1860 spielt sehr körperbetont, hat mit Mölders und Grimaldi zwei wuchtige und torhungrige Offensivkräfte und darüber hinaus mit Karger einen gefährlichen Umschaltspieler in seinen Reihen. Wir bekommen es mit einer guten Mannschaft zu tun". analysierte der Trainer seinen Gegner.

TSV 1860 München und Trainer Bierofka müssen "Ruhe bewahren"

Nach späten Gegentoren in den vergangenen Spielen ist der Saison-Start für die Münchner mittelmäßig verlaufen. Trainer Daniel Boerofka bewahrt dennoch die Ruhe:

"Entscheidend ist, dass wir auch dann die Ruhe bewahren, wenn es einmal nicht optimal läuft. Denn gerade hier in München, mit diesem medialen Umfeld, dieser Erwartungshaltung muss man die Ruhe bewahren und den begonnenen Prozess fortführen." sagte der Sechzig-Trainer im Interview auf der VfR Aalen-Homepage.

Die 3. Liga heute live: Der 5. Spieltag im Überblick

DatumUhrzeitHeimteamAuswärtsteam
Fr., 24.08.201819 UhrKFC UerdingenSonnenhof Großaspach
Sa., 25.08.201814 UhrEnergie CottbusSV Meppen
Sa., 25.08.201814 UhrHansa RostockWürzburger Kickers
Sa., 25.08.201814 UhrWehen WiesbadenUnterhaching
Sa., 25.08.201814 Uhr1.FC KaiserslauternKarlsruher SC
Sa., 25.08.201814 UhrVfL OsnabrückPreußen Münster
Sa., 25.08.201814 UhrVfR Aalen1860 München
So., 26.08.201813 UhrSportfreunde LotteHallescher FC
So., 26.08.201814 UhrEintracht BraunschweigSC Fortuna Köln
Mo., 27.08.201819 UhrCarl Zeiss JenaFSV Zwickau

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung