3. Liga heute live: 1.FC Kaiserslautern gegen 1860 München im TV, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Samstag, 28.07.2018 | 13:02 Uhr
Die Löwen wollen ihren Siegeszug in der 3. Liga fortsetzen.
© getty

1860 München ist wieder im Profifußball angekommen und bekommt es zum Start der 3. Liga direkt mit einem echten Brocken zu tun. Die Sechziger müssen zum Klassiker auf den Betzenberg zum 1. FC Kaiserslautern (14 Uhr im LIVETICKER). Hier erfahrt ihr alles zu den Partie und wo ihr das Spiel live verfolgen könnt.

Zum ersten Spieltag der neuen Drittliga-Saison heißt es heute Absteiger gegen Aufsteiger. Mit nur neun Siegen aus 34 Spielen stürzte der 1. FC Kaiserslautern letzte Saison erstmalig in die 3. Liga ab. Anderes Bild bei den Löwen. Nach dem Abstieg in die Regionalliga Bayern spielte 1860 eine souveräne Saison, die ihnen einen Platz in den Playoffs zur dritten Liga garantierte. Dort machte man durch einen 3:2-Sieg im Hinspiel und ein knappes 2:2 im Rückspiel gegen Saarbrücken den Aufstieg perfekt.

3. Liga: Wo und wann findet Lautern gegen 1860 statt?

Die Partie zwischen den beiden ehemaligen Bundesligisten findet heute um 14 Uhr statt. Austragungsort ist das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern.

3. Liga: 1. FC Kaiserslautern gegen 1860 München im TV und Livestream

Übertragen wird die Partie zwischen Lautern und Sechzig sowohl in der ARD, also auch bei Telekomsport. Das Erste startet mit der Live-Übertragung vom Betzenberg um 13.50 Uhr. Daneben könnt ihr das Spiel auch im kostenlosen Livestream der ARD verfolgen. Insgesamt übertragen die ARD und die dritten Regionalsender in dieser Saison 86 ausgewählte Partien.

Telekomsport hat hingegen alle 380 Spiele der 3. Liga live im Programm. Kunden, die einen "Entertain TV" Tarif gekoppelt mit einem Internet-und Festnetzvertrag bei der Telekom abgeschlossen haben, haben das Paket dauerhaft umsonst. Festnetz- und Mobilfunkkunden sehen die dritte Liga für zwei Jahre kostenlos, danach werden 4,95 Euro im Monat fällig.

Wenn ihr keinen Vertrag bei der Telekom habt, könnt ihr die 3. Liga jedoch auch separat buchen. Ein Jahresabo beläuft sich dabei auf 9,95 Euro im Monat (Mindestlaufzeit zwölf Monate), ein Monatsabo kostet 14,95 Euro, kann dafür jedoch immer ab Ende des Monats gekündigt werden.

Kaiserslautern gegen 1860: Die 3. Liga im Liveticker

Zusätzlich könnt ihr den Auftakt der beiden Aufstiegskandidaten auch im Liveticker auf SPOX verfolgen.

3. Liga - 1860 München: Geheim-Favorit auf den Aufstieg?

Nach nur einem Jahr Pause sind die Münchner Löwen wieder im Profifußball angekommen. Ein Schritt soll nach dem anderen gemacht werden, entsprechend konsequent war es, dass Erfolgstrainer Daniel Bierofka bis 2022 verlängerte.

In Giesing herrscht nach langer Zeit mal wieder Euphorie, viele Fans träumen bereits vom Durchmarsch in die zweite Liga. Der bundesligaerfahrene Sascha Mölders drückt dagegen auf die Bremse. "Wir tun gut daran, den Fokus erst einmal auf das Ankommen zu legen. Wir sollten uns mit einer hohen Zielsetzung nicht allzu viel Druck machen. Oberstes Ziel ist es, in der Liga zu bleiben."

Allerdings gelten die Löwen dennoch als Geheimfavorit auf den Aufstieg, auch die Ergebnisse in der Vorbereitung deuten auf eine starke Münchner Mannschaft hin. In sieben Testspielen blieb die Bierofka-Elf ohne Niederlage. Ausrufezeichen setzte man unter anderem mit einem Remis gegen den FC Basel (1:1) und Siegen gegen den russischen Erstligisten FK Ufa (1:0) sowie Zweitligist SV Sandhausen (2:1).

3. Liga - 1. FC Kaiserslautern: Der Wiederaufstieg als klar formuliertes Ziel

Der 1. FC Kaiserslautern wird in dieser Saison das erste Mal in der Vereinshistorie Dritt-Liga-Luft schnuppern. Dennoch ist die Stimmung am Betze so gut wie lange nicht mehr. Nach der miserablen Zweitliga-Saison steht eine fast komplett erneuerte Elf auf dem Rasen und auch der Dauerkartenverkauf blieb auf Vorjahresniveau.

Der Wiederaufstieg ist für die Roten Teufel das klar erklärte Ziel und auch aus wirtschaftlicher Sicht notwendig. "Wir wissen aber, dass dieses Ziel kein selbstverständliches ist und uns ein langer und holpriger Weg bevorsteht. Eine eingespielte Mannschaft ist immer ein Trumpf, und diesen können wir noch nicht haben", sagte Sportvorstand Martin Bader gegenüber RTL.

Dieses Ziel spiegelte sich auch in der Saisonvorbereitung wieder. Von den neun Testspielen gewannen die Lauterer sieben Stück, darunter auch ein Sieg gegen Zweitligisten Dynamo Dresden. Lediglich gegen den FC Ingolstadt musste man sich mit 0:2 geschlagen geben.

1860 München: Die Testspiele im Überblick

DatumGegnerErgebnis
23. JuniSC Eintracht Freising3:2
30. JuniFC Basel1:1
08. JuliVfB Eichstätt2:0
12. JuliFK Ufa1:0
14. JuliBasaksehir0:0
20. JuliSV Sandhausen2:1
21. JuliVfR Garching5:1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung