3. Liga: Spitzenreiter SC Paderborn torlos, Wehen Wiesbaden verkürzt Rückstand

SID
Dienstag, 27.03.2018 | 21:26 Uhr
Der SC Paderborn hat die Chance vergeben, seinen Vorsprung an der Tabellenspitze weiter auszubauen.
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der SC Paderborn hat die Chance vergeben, seinen Vorsprung an der Tabellenspitze weiter auszubauen. Der frühere Bundesligist musste sich im Nachholspiel bei Aufsteiger SV Meppen mit einem 0:0 begnügen und liegt nur noch zwei Punkte vor dem ersten Verfolger SV Wehen Wiesbaden, der beim stark abstiegsbedrohten Chemnitzer FC 4:1 (0:1) gewann.

Mit drei Toren innerhalb von sieben Minuten sicherten sich die Hessen den Sieg und zogen am 1. FC Magdeburg (60 Zähler) vorbei auf Rang zwei. Doch Magdeburg, das zwei Spiele weniger absolviert hat, kann bereits am Mittwoch gegen den FSV Zwickau nachziehen.

In der dritten Partie des Tages gewannen die Würzburger Kickers bei Carl Zeiss Jena mit 2:1 (2:0).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung