DFB-Sportgericht reduziert Geldstrafe für den VfL Osnabrück

SID
Mittwoch, 28.02.2018 | 14:28 Uhr
DFB-Sportgericht reduziert Geldstrafe für den VfL Osnabrück.
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat die gegen den VfL Osnabrück verhängte Strafzahlung nach einem Einspruch des Drittligisten von 28.000 auf 24.000 Euro reduziert. Einen Anteil von bis zu 8000 Euro kann der Klub in sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen investieren.

Anhänger des VfL hatten bei den Drittligaspielen in Meppen am 20. September 2017 sowie zehn Tage später bei Preußen Münster massiv Pyrotechnik gezündet, weshalb die Partie in Münster in der 25. Minute kurzzeitig unterbrochen worden war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung