Wehen Wiesbaden verpasst Sprung auf Rang zwei

SID
Freitag, 17.11.2017 | 21:12 Uhr
Wehen Wiesbaden verpasst Sprung auf Rang zwei
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Wehen Wiesbaden hat den Sprung auf den zweiten Platz der 3. Liga verpasst. Die Mannschaft von Rüdiger Rehm unterlag am 16. Spieltag Hansa Rostock 0:1 und bleibt mit 30 Zählern auf Rang vier.

Die Gäste kletterten nach dem bereits fünften Auswärtssieg mit 25 Punkten auf Platz sechs.

Im Tabellenkeller gelang dem VfL Osnabrück der vierte Saisonsieg. Der VfL siegte gegen den VfR Aalen 4:1 (2:1). Preußen Münster unterlag beim Halleschen FC 0:3 (0:2) und steckt als 17. weiter am Tabellenende fest.

In Wiesbaden traf Soufian Benyamina (58.) im Duell der beiden besten Defensivreihen der Liga zum Rostocker Sieg. Fünf Minuten zuvor hatte Hansa-Kapitän Amaury Bischoff wegen wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte gesehen.

An der Bremer Brücke schoss Patrick Schorr (20.) den VfR zunächst in Führung, Stürmer Marc Heider (30.), Marcos Alvarez (37.) per Foulelfmeter, Bashkim Renneke (62.) und Emmanuel Iyoha (75.) drehten für die unter der Woche von einer Grippewelle geplagten Osnabrücker die Partie.

Der VfL hat mit nun 16 Punkten als Tabellen-15. zwei Zähler Abstand auf den ersten Abstiegsrang.

In Halle trafen die Abwehrspieler Fabian Baumgärtel (10.) und Stefan Kleinesheismann (38.) sowie Martin Röser (66.) für den HFC. Münster (14) ist damit seit fünf Partien ohne Sieg und liegt auf Platz 17. Halle ist mit 20 Punkten Zehnter vor den punktgleichen Aalenern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung