Magdeburg klettert auf Rang zwei

SID
Samstag, 18.11.2017 | 17:02 Uhr
Magdeburg gewinnt Verfolgerduell
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der 1. FC Magdeburg hat das Verfolgerduell der 3. Liga gewonnen und Fortuna Köln vom zweiten Rang verdrängt.

Die Magdeburger setzten sich am 16. Spieltag im Kölner Südstadion mit 2:1 (1:1) durch und bleiben dem SC Paderborn mit sechs Punkten Rückstand auf den Fersen. Der Spitzenreiter aus Ostwestfalen siegte bei der SpVgg Unterhaching mit 3:0 (1:0).

Für Paderborn trafen Marlon Ritter (11./67.) und Thomas Bertels (70.). Im Duell der Verfolger hatte Michel Niemeyer (16.) Magdeburg früh in Führung gebracht, Daniel Keita-Ruel traf kurz vor der Pause per Foulelfmeter (43.) zum Ausgleich. Das Siegtor erzielte Julius Düker in der 61. Spielminute.

Im Tabellenkeller gewannen die Würzburger Kickers 3:0 (0:0) beim Chemnitzer FC und kletterten vom vorletzten auf den 15. Rang. Die Tore für den Zweiliga-Absteiger erzielten Simon Skarlatidis (51./84.) und Sebastian Schuppan (56.).

Werder Bremen II rutscht immer tiefer in die Krise. Die Mannschaft von Trainer Oliver Zapel, Nachfolger des zu den Profis aufgerückten Florian Kohfeldt, verlor bei Carl Zeiss Jena mit 1:2 (0:1).Die Norddeutschen warten bereits seit zwölf Ligaspielen auf einen Sieg und rutschten auf Rang 19 ab, vier Punkte vor Tabellenschlusslicht Rot-Weiß Erfurt, das 0:1 (0:0) bei der SG Sonnenhof Großaspach unterlag.

Der Karlsruher SC blieb vor heimischen Publikum ungeschlagen. Die Badener gewannen gegen den FSV Zwickau 1:0 (1:0). Das Spiel war wegen Verzögerung bei der Anreise der Gästefans mit einer halben Stunde Verspätung angepfiffen worden. Der SV Meppen und die Sportfreunde Lotte trennten sich 2:2 (0:1).

Der SV Wehen Wiesbaden hatte am Freitag gegen Hansa Rostock 0:1 (0:0) verloren und bleibt mit 30 Zählern auf Rang vier. Die Gäste kletterten nach dem fünften Auswärtssieg mit 25 Punkten auf Platz sieben.

Im Tabellenkeller gelang dem VfL Osnabrück mit 4:1 (2:1) gegen den VfR Aalen der vierte Saisonsieg. Preußen Münster unterlag beim Halleschen FC 0:3 (0:2) und steckt als 16. weiter am Tabellenende fest.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung