Paderborn und Magdeburg patzen

SID
Sonntag, 29.10.2017 | 16:02 Uhr
Carl-Zeiss Jena gewann gegen Paderborn
© getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)

Tabellenführer SC Paderborn hat am 14. Spieltag der 3. Fußball-Liga Federn lassen müssen. Die Paderborner verloren bei Carl Zeiss Jena mit 1:3 (0:2). "Ein in fast allen Belangen überlegener Gegner hat sich gegen uns einen wirklich verdienten Sieg erarbeitet", sagte SCP-Trainer Steffen Baumgart in der Neuen Westfälischen.

Den Sprung auf den zweiten Platz verpasste am Sonntag der 1. FC Magdeburg durch ein 0:1 (0:1) beim Karlsruher SC. Marvin Wanitzek (40.) erzielte das Siegtor für den KSC. Zweiter ist jetzt Fortuna Köln nach dem 2:1 (0:1) am Samstag gegen die Würzburger Kickers. Der Rückstand auf Paderborn beträgt vier Zähler. "Würzburg hat uns nur ein ganz kleines Fenster gelassen, das haben wir genutzt", betonte Fortuna-Trainer Uwe Koschinat. Zweitliga-Absteiger Kickers hat jetzt die rote Laterne inne.

Marco Königs (2.) erzielte in Köln früh das Führungstor für die Kickers. Daniel Keita-Ruel (55.) zeichnete für den Ausgleich der Hausherren verantwortlich. Markus Pazurek (58., Foulelfmeter) sorgte für das 2:1 der Fortunen. Nur einen Zähler hinter den Fortunen ist der SV Wehen Wiesbaden platziert, der am Sonntag 6:2 (4:1) gegen Preußen Münster gewann. Manuel Schäffler (3./16./80.) gelang ein Dreierpack, Patrick Breitkreuz (26.), Stephan Andrist (42.) und Niklas Dams (69.) waren außerdem erfolgreich. Die Ehrentore für die Preußen erzielte Martin Kobylanski (40./78.).

Der VfL Osnabrück stoppte durch ein 4:0 (2:0) gegen den FSV Zwickau seine Talfahrt und schob sich mit 13 Punkten wieder in Richtung der Nichtabstiegsplätze. "Wir konnten froh sein, dass Osnabrück im Abschluss nicht noch konsequenter war, sonst hätten sie uns aus dem Stadion geschossen", äußerte FSV-Trainer Torsten Ziegner. Für Osnabrück waren Jules Reimerink (19.), Marcos Alvarez (45.), Adam Susac (58.) und Marc Wachs (72.) erfolgreich.

Der SV Meppen verpasste die Chance, durch ein 0:2 (0:1) beim Halleschen FC Boden auf die Spitzenteams wettzumachen. Die SG Sonnenhof Großaspach holte dagegen durch ein 2:0 (2:0) bei den Sportfreunden Lotte einen Dreier und verbesserte sich ins Mittelfeld. Der VfR Aalen setzte sich zu Hause gegen Werder Bremen II 1:0 (1:0) durch.

In Halle markierte Martin Röser (6.) das Führungstor für die Gastgeber gegen Meppen. Klaus Gjasula (50.) erhöhte auf 2:0. Sascha Traut (40.) stellte mit seinem Tor die Weichen auf Sieg für Aalen gegen die zweite Mannschaft von Bremen.

Am Freitag war Rot-Weiß Erfurt noch tiefer in den Abstiegskampf gerutscht. Die Thüringer verloren 0:1 (0:0) beim Chemnitzer FC und blieben im sechsten Spielen in Serie sieglos. Aufsteiger SpVgg Unterhaching kassierte mit 0:3 (0:1) gegen Hansa Rostock nach fünf Siegen in Serie einen herben Dämpfer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung