Paderborn löst Fortuna an der Spitze ab

SID
Samstag, 09.09.2017 | 16:55 Uhr
Der SC Paderborn eroberte mit dem Sieg in Würzburg die Tabellenführung der 3. Liga
© getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Der SC Paderborn hat in der 3. Liga Fortuna Köln wieder an der Tabellenspitze abgelöst. Der Ex-Bundesligist gewann bei Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers mit 3:2 (1:0) und schob sich an den Rheinländern vorbei, die am Freitagabend durch ein 2:1 (1:1) bei Werder Bremen II die Spitze erobert hatten. Auch der 1. FC Magdeburg zog an der Fortuna durch ein 2:0 (1:0) gegen Hansa Rostock vorbei.

Paderborn hat 19 Punkte auf dem Konto, Magdeburg weist 18 Zähler auf, dahinter folgen die Kölner Südstädter (17). Sven Michel (15.) und Dennis Srbeny (66., Foulelfmeter) trafen für Paderborn in Würzburg zum 2:0, zuvor hatten die Kickers Dennis Mast (8.) wegen groben Foulspiels durch Rote Karte verloren.

Felix Müller (84.) und Sebastian Neumann (86.) sorgten trotz Würzburger Unterzahl noch für den 2:2-Ausgleich der Kickers. Aber Marlon Ritter (87.) sicherte dann den Dreier für Paderborn. Für Magdeburg waren Philip Türpitz (43.) und Felix Lohkemper (68.) erfolgreich.

Auch Halle, Erfurt und Lotte gewinnen

Der Hallesche FC gewann gegen den SV Wehen Wiesbaden 2:1 (1:1). Martin Röser (22.) hatte den HFC in Führung gebracht, Manuel Schäffler (39, Foulelfmeter) glich für die Gäste aus. Petar Sliskovic (66.) sorgte für den Sieg für Halle.

Im Kellerduell setzte sich Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 (0:0) gegen Tabellenschlusslicht Carl Zeiss Jena durch. Christopher Bieber (68.) erzielte den entscheidenden Treffer für RWE.

Die Sportfreunde Lotte gewannen 2:1 (1:0) gegen die SpVgg Unterhaching. Hamadi Al Ghaddioui (21.) war zum 1:0 für die Münsterländer erfolgreich. André Dej (75.) machte alles klar gegen den Aufsteiger. Tim Wendel (87., Eigentor) verkürzte zum Endstand.

Chemnitz und KSC torlos, Osnabrück schlägt Großaspach

Der Chemnitzer FC und der Karlsruher SC trennten sich 0:0. Karlsruhes Torwart Benjamin Uphoff hielt einen Foulelfmeter von Daniel Frahn (57.). Die SG Sonnenhof Großaspach unterlag dem VfL Osnabrück 0:1 (0:1). Tim Danneberg (14.) zeichnete für das Siegtor der Niedersachsen verantwortlich.

Daniel Keita-Ruel hatte die Fortuna am Freitag in Führung (17.) gebracht, Ousman Manneh glich für Werder aus (32.). Nico Brandenburger (81.) traf zum fünften Saisonsieg der immer noch ungeschlagenen Kölner, die das Spiel nach Gelb-Rot gegen Dominik Ernst (85./wiederholtes Foulspiel) allerdings in Unterzahl beendeten.

Der FSV Zwickau hatte ebenfalls am Freitag den ersten Erfolg in dieser Spielzeit gefeiert und durch ein 2:0 (1:0) bei Preußen Münster den letzten Platz verlassen. Ronny König (38.) und Toni Wachsmuth (56.) erzielten die Treffer der Gäste.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung