Münster feiert Klassenerhalt, Dämpfer für FSV

SID
Sonntag, 30.04.2017 | 16:12 Uhr
Preußen Münster kann für die nächste Saison in der 3. Liga planen
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Preußen Münster hat sich endgültig aus dem Abstiegskampf der 3. Liga verabschiedet und dem FSV Zwickau einen herben Dämpfer verpasst.

Die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann gewann am 111. Geburtstag des Vereins dank einer furiosen ersten Halbzeit 5:1 (4:0) gegen den FSV Zwickau und hat drei Spieltage vor Saisonende zehn Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Zwickau ist Tabellensechster.

"Ein schöner Tag, wenn man zum Geburtstag des Vereins eine gute bis sehr gute Leistung bringt. Ich bin sehr zufrieden", sagte Möhlmann im Anschluss: "Die Mannschaft hat immer wieder den Weg nach vorne gesucht und war heute sehr effektiv."

Martin Kobylanski (20.), Adriano Grimaldi (35., 45.), Toni Wachsmuth (41., Eigentor) und Mirkan Aydin (75.) trafen für Münster, Wachsmuth (69.) erzielte immerhin auch einen Treffer für seine Farben.

Alles zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung