Bickel soll am Montag Krankenhaus verlassen

SID
Montag, 03.04.2017 | 13:21 Uhr
Christian Bickel hatte bei einem Zusammenprall seine Zunge verschluckt
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Christian Bickel vom Drittligisten SC Paderborn wird nach dem ernsten Zwischenfall im Spiel gegen Sonnenhof Großaspach (1:2) wohl noch am Montag aus dem Krankenhaus entlassen. Dies teilte SCP-Trainer Stefan Emmerling mit.

"Die gute Nachricht vorweg - Christian Bickel geht es wieder gut", sagte der Coach auf einer Pressekonferenz.

Bickel (26) hatte nach einem Zusammenprall mit Gäste-Verteidiger Jeremias Lorch beim Aufprall seine Zunge verschluckt und war benommen am Boden liegen geblieben. Paderborns Physiotherapeut Jörg Liebeck holte die Zunge wieder aus dem Hals, der Spieler wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Situation war nach Angaben des Mannschaftsarztes lebensbedrohlich.

Christian Bickel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung