Fussball

Magdeburg siegt - Punktabzug gegen Aalen

SID
Magdeburg festigte seinen zweiten Tabellenplatz und nimmt Kurs auf Liga zwei

Der 1. FC Magdeburg nimmt in der 3. Liga den Aufstieg ins Visier. Der ehemalige Europapokalsieger besiegte zum Auftakt des 26. Spieltags das abstiegsbedrohte Preußen Münster durch den Treffer von Richard Weil (67., Foulelfmeter) mit 1:0 (0:0) und festigte mit 42 Punkten seinen zweiten Tabellenplatz. Münster droht am Ende des Spieltags der Sturz auf einen direkten Abstiegsrang.

Wieder im Aufstiegsrennen ist auch der VfL Osnabrück. Nach vier Niederlagen in Folge bezwangen die Niedersachsen im Verfolgerduell Holstein Kiel mit 2:1 (2:0) und sprangen zumindest vorläufig mit 39 Punkten auf Rang vier. Kwasi Okyere Wriedt (16.) und Jules Reimerink (37.) trafen für die Hausherren, Kingsley Schindler (74.) brachte Kiel (36 Zähler) noch einmal heran.

Um die nackte Existenz kämpft der VfR Aalen: Die Schwaben wurden am Freitag infolge ihres Insolvenzantrags vom 14. Februar mit dem Abzug von neun Punkten durch den Spielausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegt. Damit hat der VfR nur noch 26 Punkte auf dem Konto und ist Vorletzter der Tabelle. Der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt zwei Punkte. Aalen hat eine Woche Zeit, gegen das Urteil Einspruch einzulegen.

Der 1. FC Magdeburg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung