Magdeburg: Mitglieder für Ausgliederung

SID
Sonntag, 19.02.2017 | 18:41 Uhr
Die Mitglieder des 1. FC Magdeburg haben der Ausgliederung des Teams zugestimmt
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Mitglieder des 1. FC Magdeburg haben auf einer außerordentliche Mitgliederversammlung der Ausgliederung des Drittligateams aus dem Verein zugestimmt. Das gaben die Magdeburger am Sonntagabend bekannt. Demnach stimmten 80,7 Prozent der anwesenden Mitglieder für eine Ausgliederung.

"Mit dem Votum der Mitglieder, mehrheitlich für die Neuausrichtung abzustimmen und die erste Männermannschaft aus dem Verein auszugliedern, wurde der langfristig erarbeitete Vorschlag angenommen, um künftig den Ansprüchen im Profifußball gerecht zu werden.

Damit hat der 1. FC Magdeburg einen klaren Auftrag seiner Mitglieder in dieser wichtigen Entscheidung erhalten", sagte Vereinspräsident Peter Fechner.

Alle Infos zum 1. FC Magdeburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung