Fussball

Unsportlichkeit - Chemnitz muss Strafe zahlen

SID
Wegen Fehlverhaltens seiner Fans muss der Chemnitzer FC zahlen

Der Chemnitzer FC muss wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans 3000 Euro Strafe zahlen. Das urteilte das Sportgericht des DFB.

Am 19. November zündeten Zuschauer im Drittligaspiel gegen Holstein Kiel einen Knallkörper.

Am 2. Dezember beim Spiel gegen Preußen Münster kletterten Anhänger über den Zaun in den Innenbereich, wo es zu Auseinandersetzungen mit Ordnern und der Polizei kam.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Die 3. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung