Donnerstag, 27.10.2016

Drittligist wird wegen Fehlverhalten der Fans bestraft

8000 Euro Strafe für Kiel wegen Fans

Holstein Kiel muss wegen des Fehlverhaltens seiner Fans 8.000 Euro Strafe zahlen. Zudem verurteilte der DFB den Tabellensechsten zu einer zehnmonatigen Blocksperre auf Bewährung, nachdem Anhänger der "Störche" während der Partie am 16. September gegen den VfL Osnabrück (0:1) Pyro-Technik gezündet hatten.

Eine Knallrakete war als Irrläufer auf der Haupttribüne gelandet.

Sollte es in den kommenden zehn Monaten zu ähnlichen Vorfällen kommen, könnte Block I auf der Westtribüne des Holstein-Stadions gesperrt werden.

Der Klub hatte wegen der Ausschreitungen bereits ein Stadionverbot für die Fan-Gruppierung "Sektion Spielsucht" ausgesprochen.

Alle Fußball-News

Das könnte Sie auch interessieren
FSV Zwickau gewann gegen Holstein Kiel

Zwickau stellt Kontakt zu Nichtabstiegsplätzen her

Marvin Ducksch wechselt auf Leihbasis zu Holstein Kiel

Leihe bis Saisonende: Ducksch wechselt von St. Pauli nach Kiel

Holstein Kiel muss auf Dominik Schmidt verzichten

Zwei Spiele Sperre für Kiels Schmidt


Diskutieren Drucken Startseite
1. Spieltag
2. Spieltag

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.