3. Liga: Holstein Kiel gewinnt souverän

Regensburg verliert Spitzenspiel gegen Aalen

SID
Samstag, 27.08.2016 | 16:21 Uhr
Holstein Kiel gewann locker mit 3:0
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Der unglückliche Pokal-K.o. gegen Hertha BSC hat bei Jahn Regensburg offenbar Spuren hinterlassen. Der Aufsteiger kassierte am 5. Spieltag der 3. Liga mit 0:2 (0:1) im Spitzenspiel gegen den VfR Aalen seine erste Saisonniederlage und verspielte sechs Tage nach dem 3:5 im Elfmeterschießen gegen Berlin dadurch auch die Tabellenführung, die Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg übernahm. Nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz liegt Aalen mit ebenfalls elf Zählern auf Platz zwei.

Fortuna Köln verpasste durch eine 0:3 (0:0)-Niederlage bei Rot-Weiß Erfurt den möglichen Sprung auf den ersten Platz. Derweil gelang Zweitliga-Absteiger SC Paderborn durch das 2:1 (1:0) beim SV Wehen Wiesbaden nach zuletzt drei Pleiten einschließlich Pokal in Folge der erhoffte Befreiungsschlag, während Mitabsteiger FSV Frankfurt nach dem 1:1 (0:0) bei Hansa Rostock weiter auf seinen ersten Saisonsieg wartet und auf einem Abstiegsplatz liegt.

Die Pokalhelden von Aufsteiger Sportfreunde Lotte gewannen durch ein Last-Minute-Tor 1:0 (0:0) beim Chemnitzer FC und feierten ihren zweiten Saisonsieg. Holstein Kiel kam im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Carsten Neitzel zu einem 3:0 (1:0) gegen Aufsteiger FSV Zwickau. Der Hallesche FC, der Zweitligist 1. FC Kaiserslautern im Pokal bezwungen hatte, unterlag bei der SG Sonnenhof Großaspach dagegen mit 0:3 (0:2).

Rot für Frankfurt

Der Regensburger gerieten in der 21. Minute durch Matthias Morys in Rückstand. Anschließend ließen die Hausherren gute Chancen ungenutzt, ehe Oliver Hein in der 75. Minute nach einer Tätlichkeit die Rote Karte sah und damit seinem Team einen Bärendienst erwies. Den Platzverweis nutzte Sebastian Vasiliadis zu seinem Tor in der 84. Minute für Aalen.

Ebenfalls Rot sah der Frankfurter Marc Heitmeier wegen einer Notbremse in der 84. Minute. Zuvor hatte Maurice Deville (71.) die Hessen am der Ostsee in Führung gebracht, ehe ein Eigentor von Maurice Deville in der Nachspielzeit (90.+2) den Frankfurtern einen Strich durch die Rechnung machte.

Für Paderborn waren Christian Strohdiek (28.) und Sven Michel (89.) erfolgreich, Steven Ruprecht (73., Foulelfmeter) traf für Wehen. In Kiel sorgten Mathias Fetsch (36.), Tim Siedschlag (50., Foulelfmeter) und Kingsley Schindler (59.) für einen guten Einstand von Interimscoach Ole Werner.

Duisburg hatte bereits am Freitagabend 2:1 (2:1) beim 1. FC Magdeburg gewonnen. Seine erste Saison-Niederlage hatte zudem der VfL Osnabrück mit 2:4 (0:2) bei Werder Bremen II kassiert.

Alles zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung