Regensburg verliert Spitzenspiel gegen Aalen

SID
Samstag, 27.08.2016 | 16:21 Uhr
Holstein Kiel gewann locker mit 3:0
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
Live
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Der unglückliche Pokal-K.o. gegen Hertha BSC hat bei Jahn Regensburg offenbar Spuren hinterlassen. Der Aufsteiger kassierte am 5. Spieltag der 3. Liga mit 0:2 (0:1) im Spitzenspiel gegen den VfR Aalen seine erste Saisonniederlage und verspielte sechs Tage nach dem 3:5 im Elfmeterschießen gegen Berlin dadurch auch die Tabellenführung, die Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg übernahm. Nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz liegt Aalen mit ebenfalls elf Zählern auf Platz zwei.

Fortuna Köln verpasste durch eine 0:3 (0:0)-Niederlage bei Rot-Weiß Erfurt den möglichen Sprung auf den ersten Platz. Derweil gelang Zweitliga-Absteiger SC Paderborn durch das 2:1 (1:0) beim SV Wehen Wiesbaden nach zuletzt drei Pleiten einschließlich Pokal in Folge der erhoffte Befreiungsschlag, während Mitabsteiger FSV Frankfurt nach dem 1:1 (0:0) bei Hansa Rostock weiter auf seinen ersten Saisonsieg wartet und auf einem Abstiegsplatz liegt.

Die Pokalhelden von Aufsteiger Sportfreunde Lotte gewannen durch ein Last-Minute-Tor 1:0 (0:0) beim Chemnitzer FC und feierten ihren zweiten Saisonsieg. Holstein Kiel kam im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Carsten Neitzel zu einem 3:0 (1:0) gegen Aufsteiger FSV Zwickau. Der Hallesche FC, der Zweitligist 1. FC Kaiserslautern im Pokal bezwungen hatte, unterlag bei der SG Sonnenhof Großaspach dagegen mit 0:3 (0:2).

Rot für Frankfurt

Der Regensburger gerieten in der 21. Minute durch Matthias Morys in Rückstand. Anschließend ließen die Hausherren gute Chancen ungenutzt, ehe Oliver Hein in der 75. Minute nach einer Tätlichkeit die Rote Karte sah und damit seinem Team einen Bärendienst erwies. Den Platzverweis nutzte Sebastian Vasiliadis zu seinem Tor in der 84. Minute für Aalen.

Ebenfalls Rot sah der Frankfurter Marc Heitmeier wegen einer Notbremse in der 84. Minute. Zuvor hatte Maurice Deville (71.) die Hessen am der Ostsee in Führung gebracht, ehe ein Eigentor von Maurice Deville in der Nachspielzeit (90.+2) den Frankfurtern einen Strich durch die Rechnung machte.

Für Paderborn waren Christian Strohdiek (28.) und Sven Michel (89.) erfolgreich, Steven Ruprecht (73., Foulelfmeter) traf für Wehen. In Kiel sorgten Mathias Fetsch (36.), Tim Siedschlag (50., Foulelfmeter) und Kingsley Schindler (59.) für einen guten Einstand von Interimscoach Ole Werner.

Duisburg hatte bereits am Freitagabend 2:1 (2:1) beim 1. FC Magdeburg gewonnen. Seine erste Saison-Niederlage hatte zudem der VfL Osnabrück mit 2:4 (0:2) bei Werder Bremen II kassiert.

Alles zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung