Sanktionen vom DFB-Sportgericht

Strafen gegen Kiel und Großaspach

SID
Montag, 11.04.2016 | 17:05 Uhr
Rüdiger Rehm verhielt sich gegenüber den Schiedsrichtern unsportlich
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Das DFB-Sportgericht hat Geldstrafen gegen die Drittligisten Holstein Kiel und SG Sonnenhof Großaspach ausgesprochen. Kiel muss wegen seiner Fans zahlen, Großaspach wegen seines Trainers Rüdiger Rehm.

Die Kieler müssen wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens seiner Fans Strafen in Höhe von 1400 Euro zahlen.

Bei der SG Sonnenhof Großaspach traf es Trainer Rüdiger Rehm. Der 37-Jährige muss nach einem unsportlichen Verhalten gegenüber dem Schiedsrichterteam beim Drittligaspiel beim VfL Osnabrück 400 Euro zahlen. Beide Urteile wurden von den Vereinen akzeptiert und sind rechtskräftig.

Alles zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung