Dresden mit drittem Remis in Folge

SID
Samstag, 19.03.2016 | 16:22 Uhr
Pascal Testroet (l.) und Dennis Erdmann schenkten sich im Ost-Duell nichts
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Live
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Dynamo Dresden nähert sich der 2. Bundesliga nur noch in kleinen Schritten. Die Sachsen mussten sich am 31. Spieltag der 3. Liga im Ostduell gegen Hansa Rostock mit einem 2:2 (1:0) zufrieden geben. Nach dem dritten Remis in Folge schmolz der immer noch komfortable Vorsprung der Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus auf neun Punkte vor dem Tabellenzweiten Erzgebirge Aue und elf vor dem Dritten VfL Osnabrück.

Geringe Chancen auf den Aufstieg hat auch noch die SG Sonnenhof Großaspach, die gegen die Stuttgarter Kickers aber nicht über ein 1:1 (0:1) hinauskam und nach dem dritten Unentschieden nacheinander vier Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz hat. Dagegen muss der ehemalige Aufstiegsfavorit Preußen Münster nach dem 0:2 (0:2) gegen den VfR Aalen seine Träume von der Rückkehr in Liga zwei begraben.

Der SV Wehen Wiesbaden musste sich beim Einstand seines neuen Trainers Torsten Fröhling mit einem 0:0 gegen Energie Cottbus begnügen und befindet sich nach seinem achten Spiel in Folge ohne Sieg auf Relegationsplatz 18 weiter in akuter Abstiegsgefahr. Auch Werder Bremen II muss nach dem 2:2 (1:1) bei der Zweitvertretung des FSV Mainz 05 weiter zittern.

Für Dresden erzielte Justin Eilers mit seinem 18. Saisontreffer in der 28. Minute das 1:0. Ein Eigentor von Marco Hartmann (82.) ließ Rostock, das zudem durch Stephan Andrist nach nur drei Minuten einen Pfostenschuss verbuchte, auf einen wichtigen Punk im Abstiegskampf hoffen, ehe Robert Andrich Dresden in der 87. Minute wieder in Führung brachte. Maximilian Ahlschwede (89.) sicherte den Gästen dann aber doch noch einen Zähler.

Osnabrück und Aue siegten am Freitag

In Großaspach brachte Sandrino Braun (45.) die Kickers in Führung, ehe Kai Gehring (80.) der Ausgleich glückte. SG-Torwart Christopher Gäng handelte sich in der 89. Minute nach einer Notbremse eine Rote Karte ein.

Bereits am Freitag hatte Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue durch das 4:0 gegen den Halleschen FC den zweiten Rang gefestigt. Verfolger VfL Osnabrück hatte sich beim 1:0 beim Schlusslicht VfB Stuttgart II ebenfalls keine Blöße gegeben. Die Niedersachsen liegen weiter nur drei Punkte hinter Aue auf dem Relegationsplatz. Auf Platz vier schob sich Aufsteiger Würzburger Kickers durch ein 4:1 gegen Fortuna Köln.

Die 3. Liga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung