Verfolger geben sich keine Blöße

Dresden mit drittem Remis in Folge

SID
Samstag, 19.03.2016 | 16:22 Uhr
Pascal Testroet (l.) und Dennis Erdmann schenkten sich im Ost-Duell nichts
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Dynamo Dresden nähert sich der 2. Bundesliga nur noch in kleinen Schritten. Die Sachsen mussten sich am 31. Spieltag der 3. Liga im Ostduell gegen Hansa Rostock mit einem 2:2 (1:0) zufrieden geben. Nach dem dritten Remis in Folge schmolz der immer noch komfortable Vorsprung der Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus auf neun Punkte vor dem Tabellenzweiten Erzgebirge Aue und elf vor dem Dritten VfL Osnabrück.

Geringe Chancen auf den Aufstieg hat auch noch die SG Sonnenhof Großaspach, die gegen die Stuttgarter Kickers aber nicht über ein 1:1 (0:1) hinauskam und nach dem dritten Unentschieden nacheinander vier Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz hat. Dagegen muss der ehemalige Aufstiegsfavorit Preußen Münster nach dem 0:2 (0:2) gegen den VfR Aalen seine Träume von der Rückkehr in Liga zwei begraben.

Der SV Wehen Wiesbaden musste sich beim Einstand seines neuen Trainers Torsten Fröhling mit einem 0:0 gegen Energie Cottbus begnügen und befindet sich nach seinem achten Spiel in Folge ohne Sieg auf Relegationsplatz 18 weiter in akuter Abstiegsgefahr. Auch Werder Bremen II muss nach dem 2:2 (1:1) bei der Zweitvertretung des FSV Mainz 05 weiter zittern.

Für Dresden erzielte Justin Eilers mit seinem 18. Saisontreffer in der 28. Minute das 1:0. Ein Eigentor von Marco Hartmann (82.) ließ Rostock, das zudem durch Stephan Andrist nach nur drei Minuten einen Pfostenschuss verbuchte, auf einen wichtigen Punk im Abstiegskampf hoffen, ehe Robert Andrich Dresden in der 87. Minute wieder in Führung brachte. Maximilian Ahlschwede (89.) sicherte den Gästen dann aber doch noch einen Zähler.

Osnabrück und Aue siegten am Freitag

In Großaspach brachte Sandrino Braun (45.) die Kickers in Führung, ehe Kai Gehring (80.) der Ausgleich glückte. SG-Torwart Christopher Gäng handelte sich in der 89. Minute nach einer Notbremse eine Rote Karte ein.

Bereits am Freitag hatte Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue durch das 4:0 gegen den Halleschen FC den zweiten Rang gefestigt. Verfolger VfL Osnabrück hatte sich beim 1:0 beim Schlusslicht VfB Stuttgart II ebenfalls keine Blöße gegeben. Die Niedersachsen liegen weiter nur drei Punkte hinter Aue auf dem Relegationsplatz. Auf Platz vier schob sich Aufsteiger Würzburger Kickers durch ein 4:1 gegen Fortuna Köln.

Die 3. Liga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung