Cottbus entmachtet Benschneider

"Urgestein" Lempke übernimmt Energie

SID
Dienstag, 23.02.2016 | 14:28 Uhr
Benschneider muss seinen Posten räumen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Copa do Brasil
Live
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Live
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Energie Cottbus hat in der sportlichen Krise Sportdirektor Roland Benschneider entmachtet und dem 35-Jährigen ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Der abstiegsbedrohte Drittligist warf Benschneider "mangelnde Akzente in der aktuell bedrohlichen Situation" sowie "unterschiedliche Auffassungen bei der Kaderzusammenstellung, -planung und Personalführung" vor.

Cottbus sah bei der Personalie Benschneider keinen Ausweg mehr. "Wir haben ihm die nötige Zeit, Rückendeckung und Möglichkeiten der Entfaltung gegeben", sagte Präsident Wolfgang Neubert.

Und weiter: "Wir müssen jedoch konstatieren: Mit den eingesetzten Mitteln von fast vier Millionen Euro in die aktuelle Mannschaft sind wir im oberen Drittel der Liga angesiedelt, das spiegelt sich in der Tabelle leider ganz und gar nicht wider."

Der frühere Bundesligist liegt in der 3. Liga mit 27 Punkten auf Rang 17, nur einen Zähler vor den Abstiegsplätzen. Die Lage spitze sich zu, zumal am Samstag das Abstiegsduell und Ostderby gegen Hansa Rostock (14.00 Uhr) auf dem Programm steht.

Benschneider hatte sein Amt beim FC Energie 2014 nach dem Abstieg aus der 2. Liga angetreten. Er besaß noch einen Vertrag bis Sommer, der nicht mehr verlängert wurde. Bereits am Dienstag hatte der Klub den früheren Bundesligaspieler (1. FC Köln) von allen Aufgaben entbunden.

Lempke als Integrationsfigur

Wie der Verein weiter mitteilte, seien "die nötigen Korrekturen" erst durch die Verpflichtung von Vasile Miriuta als Trainer Ende September 2015 vorgenommen worden. Weiterhin müsse an einer verbesserten Kommunikation, Motivation und Identifikation gearbeitet werden.

Um diese Kriterien zu erfüllen, wurde der bisherige Marketing-Leiter Ralf Lempke bis Ende der Saison als neuer Teammanager installiert. Der frühere Cottbuser Spieler gilt als Integrationsfigur und Ur-Cottbuser.

"Als langjähriger Kapitän und Ex-Manager kennt er den stetigen Kampf um die Existenz aus eigenem Erleben und hat immer die Ärmel hoch gekrempelt", äußerte Neubert: "Er kann unseren Spielern wertvolle Tipps geben und Mut machen mit seiner emotionalen und positiven Art."

Mit Miriuta war zunächst Ruhe eingekehrt. Unter dem früheren Kult-Spieler blieb die Mannschaft 13 Spiele in Folge ungeschlagen. Allerdings handelte es sich dabei auch um zehn Unentschieden, richtig absetzen von den Abstiegsrängen konnte sich Energie nie. Nachdem es zuletzt zwei Niederlagen gegen die Stuttgarter Kicker (1:2) und den VfR Aalen (0:3) gegeben hatte, war die Abstiegsnot wieder überall spürbar, und der Klub sah sich zum Handeln gezwungen.

Energie Cottbus im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung