Fussball

Geldstrafe für Drittligisten

SID
Die Stuttgarter Kickers wurden wegen unsportlichem Verhalten ihrer Fans mit einer Geldstafe belegt
© getty

Das Sportgericht des DFB hat die Drittligisten Stuttgarter Kickers und Holstein Kiel wegen unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger mit Geldstrafen belegt. Über die Stuttgarter verhängte der DFB eine Geldstafe in Höhe von 4000 Euro, Holstein Kiel muss 1500 Euro zahlen.

Beide Urteile sind rechtskräftig, die Vereine haben zugestimmt. Vor Anpfiff des Punktspiels gegen die SG Sonnenhof Großaspach am 3. Oktober 2015 wurden im Stuttgarter Zuschauerblock Rauchbomben gezündet. Der Spielbeginn verzögerte sich dadurch um zwei Minuten.

Im Kieler Zuschauerblock war während des Ligaspiels gegen Hansa Rostock (0:0) am 19. September ein Transparent mit unsportlichem Inhalt gezeigt worden.

Die dritte Liga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung