Geldstrafen für Fortunas Trainer

SID
Montag, 12.10.2015 | 12:25 Uhr
Uwe Koschinat wurde mit einer Geldstrafe belegt
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Das Sportgericht des DFB hat Trainer Uwe Koschinat vom Drittligisten Fortuna Köln und seinen Torwarttrainer Toni Hafkemeyer wegen unsportlichen Verhaltens mit Geldstrafen belegt.

Beide müssen nach der Entscheidung im Einzelrichterverfahren jeweils 500 Euro zahlen.

Die Coaches hatten sich nach Schlusspfiff des Drittligaspiels gegen die SG Sonnenhof Großaspach am 23. September 2015 unsportlich gegenüber dem Schiedsrichtergespann um Patrick Schult (Hamburg) geäußert beziehungsweise verhalten.

Gegen die Urteile des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.

Alle Infos zu Fortuna Köln

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung