Fussball

Fortuna: Westendorf neuer Präsident

SID
Fortuna Köln belegte diese Saison den 14. Platz in der dritten Liga
© getty

Knapp drei Monate nach dem plötzlichen Tod von Klubpräsident Klaus Ulonska hat Drittligist Fortuna Köln einen Nachfolger gefunden. Hanns-Jörg Westendorf, bislang 2. Vorsitzender, soll das Amt übernehmen und bei der Jahreshauptversammlung im Herbst gewählt werden. Das teilte der Klub am Dienstag mit.

Ulonska war am 13. März im Alter von 72 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Der ehemalige Leichtathlet, 1962 Europameister mit der deutschen 4x100-m-Staffel, leitete die Geschicke des Vereins seit 2004.

Damals spielte die Fortuna noch in der Oberliga Nordrhein, musste wegen finanzieller Probleme den Spielbetrieb einstellen und zog sich in die Verbandsliga Mittelrhein zurück. Seither gab es einen kontinuierlichen Aufstieg, in dieser Saison gelang dem Team von Trainer Uwe Koschinat der Klassenerhalt in der 3. Liga.

Fortuna Köln in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung