Fussball

Wehen trennt sich von Feichtenbeiner

SID
Michael Feichtenbeiner sollte mit Wehen wieder in die 2. Liga - dies gelang ihm nicht
© getty

Das Stühlerücken bei SV Wehen Wiesbaden setzt sich fort: Einen Tag nach der Verpflichtung des neuen Trainers Sven Demandt teilte der Verein am Mittwoch mit, dass die Zusammenarbeit mit Sportdirektor Michael Feichtenbeiner mit sofortiger Wirkung beendet wird.

Grund dafür sei die bislang enttäuschende Saison, in der der SVWW "hinter den sportlichen Erwartungen" zurückblieb.

Neuer Sportdirektor ist Christian Hock, der derzeit noch bis zum Saisonende als Interimstrainer fungiert. Hock wiederum wird auf der Trainerbank nach der Spielzeit vom ehemaligen Bundesliga-Profi Demandt ersetzt.

Mit der Aufgabe des Sportdirektors wird der bisherige Leiter des Nachwuchsleistungszentrums und Interimscheftrainer Christian Hock beauftragt. "Christian kennt den Verein, das Umfeld, die Mannschaft und weiß was in dieser Situation zu tun ist. Er hat eine hohe Identifikation mit dem Verein und hat sich vor allem durch seine gute Arbeit als Leiter des NLZ in den letzten Jahren diese Chance verdient", freut sich Markus Hankammer, eine interne Lösung für die Zukunft gefunden zu haben.

SV Wehen Wiesbaden im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung