Wehen trennt sich von Feichtenbeiner

SID
Mittwoch, 13.05.2015 | 15:17 Uhr
Michael Feichtenbeiner sollte mit Wehen wieder in die 2. Liga - dies gelang ihm nicht
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Das Stühlerücken bei SV Wehen Wiesbaden setzt sich fort: Einen Tag nach der Verpflichtung des neuen Trainers Sven Demandt teilte der Verein am Mittwoch mit, dass die Zusammenarbeit mit Sportdirektor Michael Feichtenbeiner mit sofortiger Wirkung beendet wird.

Grund dafür sei die bislang enttäuschende Saison, in der der SVWW "hinter den sportlichen Erwartungen" zurückblieb.

Neuer Sportdirektor ist Christian Hock, der derzeit noch bis zum Saisonende als Interimstrainer fungiert. Hock wiederum wird auf der Trainerbank nach der Spielzeit vom ehemaligen Bundesliga-Profi Demandt ersetzt.

Mit der Aufgabe des Sportdirektors wird der bisherige Leiter des Nachwuchsleistungszentrums und Interimscheftrainer Christian Hock beauftragt. "Christian kennt den Verein, das Umfeld, die Mannschaft und weiß was in dieser Situation zu tun ist. Er hat eine hohe Identifikation mit dem Verein und hat sich vor allem durch seine gute Arbeit als Leiter des NLZ in den letzten Jahren diese Chance verdient", freut sich Markus Hankammer, eine interne Lösung für die Zukunft gefunden zu haben.

SV Wehen Wiesbaden im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung