Halle muss 12.000 Euro zahlen

SID
Mittwoch, 22.04.2015 | 10:22 Uhr
Im Rahmen des Spiels zwischen dem Halleschen FC und Dynamo kam es zu einigen Vorfällen
© getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Live
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Drittligist Hallescher FC ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe in Höhe von 12.000 Euro verurteilt worden.

Halle-Fans hatten im Rahmen des Ligaspiels am 21. März bei Dynamo Dresden nicht nur Pyrotechnik gezündet, sondern auch nach dem Schlusspfiff mit Urin gefüllte Becher auf Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes geworfen. Das geht aus dem Urteil des DFB hervor.

Zudem wurden die sanitären Anlagen im Gästebereich beschädigt und zwei Dynamo-Schals angezündet. Mehrere Personen wurden leicht verletzt. Halle hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Der Hallesche FC in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung