Erstmals Teil des Kölmel-Darlehens getilgt

Dynamo zahlt eine Million Euro zurück

SID
Dienstag, 21.04.2015 | 16:26 Uhr
Der Unternehmer Michael Kölmel unterstützte Dynamo Dresden mit einer üppigen Geldspritze
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Dynamo Dresden hat einen wichtigen Schritt zur finanziellen Konsolidierung getan. Der Traditionsklub zahlte nach eigenen Angaben im April 1.010.000 Euro an Unternehmer Michael Kölmel zurück. Damit konnte erstmals seit 15 Jahren ein Teil des sogenannten Kölmel-Darlehens getilgt werden.

Die Summe entspricht den Einnahmen der Sonderumlage, die auf der Mitgliederversammlung im November 2014 beschlossen worden war. Dadurch verringere sich die jährliche Zinslast des Darlehens "um einen hohen fünfstelligen Betrag", gab der Klub an.

"Diese erste Rückzahlung ist ein wichtiger Schritt zur Ablösung von Altlasten und zur Rückgewinnung der Fernsehrechte", sagte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Robert Schäfer: "Unser ausdrücklicher Dank gebührt den Mitgliedern, die erneut ein hohes Maß an Solidarität demonstriert und Verantwortung für ihre SGD übernommen haben."

Die Tabelle der 3. Liga auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung